weather-image
12°

Wenn der Klinik-Arzt kein Deutsch spricht

veröffentlicht am 17.06.2013 um 15:15 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:32 Uhr

Die Ärzte Ahmed Khalifa (von links), Haytham Abdelrahim und Huthaifa Hourani bekommen Deutsch-Nachhilfe von Birgit Friebel. Foto: fn

Hameln (fn). Viele Ärzte in deutschen Krankenhäusern kommen aus anderen Ländern. Das ist gut, denn sonst blieben viele Stellen in Kliniken unbesetzt. Aber längst nicht alle Ärzte sprechen gut Deutsch, wenn sie mit der Arbeit anfangen. Das verursacht Probleme, weil es zu Missverständnissen mit Patienten kommen kann. Am Sana-Klinikum in Hameln haben 18 Ärzte einen Migrationshintergrund und sprechen eine andere Muttersprache. Acht von ihnen drücken erneut die Schulbank, um ihre bislang erworbenen Deutschkenntnisse zu verbessern.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt