weather-image

Hamelns Kommunalpolitiker zum Sparen verdammt – nur eine Patentlösung hat niemand

Wenn aus Schockstarre Ohnmacht wird

Hameln. Die Ankündigung von Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann, dass der Haushalt für das Jahr 2013 ein Defizit von bis zu zehn Millionen Euro ausweisen werde (wir berichteten), hat Hamelns Kommunalpolitiker in eine Art Schockstarre versetzt. Sie reagieren mit Ohnmacht, denn ein Stopfen dieses neuerlichen Finanz-Loches gilt als unmöglich.

veröffentlicht am 21.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 13:21 Uhr

270_008_5839701_hm302_2109.jpg
Hans-Joachim-Weiß-Redakteur-Lokales-Hameln-Dewezet

Autor

Hans-Joachim Weiß Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt