weather-image
18°
×

Nabu lässt Gefiederte zählen

Weniger Wintervögel im Garten?

HAMELN. Wo sind die ganzen gefiederten Wintergäste geblieben? Aus allen Regionen Deutschlands gab es in den vergangenen Monaten Meldungen, dass viele zu dieser Jahreszeit üblichen Vögel am Futterhäuschen oder im Garten vermisst werden.

veröffentlicht am 05.01.2017 um 18:03 Uhr

Frank Neitz

Autor

Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Auswertungen von gesammelten Beobachtungen zeigen bereits auf, dass einige Arten wie Kohl- und Blaumeisen, aber auch Eichelhäher und Amseln in diesem Jahr deutlich weniger häufig beobachtet werden. Die Stunde der Wintervögel, zu deren Teilnahme der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) am Wochenende aufruft, soll nun zeigen, ob es momentan wirklich außergewöhnlich wenige Gartenvögel gibt.
Die gesammelten Meldungen sollen auch Erkenntnisse bringen, welche Vogelarten und welche Regionen besonders betroffen sind und damit wertvolle Hinweise auf mögliche Ursachen liefern. Denkbar ist ein geringerer Zuzug von Vögeln aus dem Norden und Osten, so der Nabu.
Gezählt wird in der Zeit vom 6. bis zum 8. Januar – eine volle Stunde lang. Teilnehmer sollen von jeder Art die höchste Anzahl der Vögel, die im Laufe dieser Stunde gleichzeitig zu sehen waren, notieren und dem Nabu melden. Wie die Sichtungen gemeldet werden können, ist auf der Nabu-Webseite unter www.nabu.de beschrieben.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt