weather-image
16°

Politik beschließt weitere Zählung an neuer Hamelbrücke in Hilligsfeld – diesmal mit Geschwindigkeitskontrolle

Weniger Verkehr oder doch eher eine Rennstrecke?

Hameln (HW). Die Meinungen über die Frequenz der neuen Hamelbrücke, die Groß und Klein Hilligsfeld verbindet, gehen weit auseinander. Während Ortsbürgermeister Walter Bödicker (CDU) von einem Rückgang des Schwerlastverkehrs (wir berichteten) spricht, bezeichnete Jennifer Weidner jetzt im Ausschuss für Umwelt, Nachhaltigkeit und Klimaschutz die Kreisstraße als „Rennstrecke“. Die Ratsfrau der Grünen, die in unmittelbarer Nähe der Hilligsfelder Brücke wohnt, beklagte zudem, dass sich viele Autofahrer in dem Hamelner Ortsteil nicht an das vorgeschriebene Tempolimit von 30 km/h hielten.

veröffentlicht am 30.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 02:41 Uhr

270_008_5181586_hm301_2801_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zuvor hatte Ralf Wilde, Fachbereichsleiter Umwelt und technische Dienste im Rathaus, die Ausschussmitglieder über die Messergebnisse des Verkehrs unterrichtet. An drei verschiedenen Terminen (23. September 2010, 8. Juni 2011, 24. November 2011) sei mit Zählplatten an vier verschiedenen Punkten (Hamelbrücke, Eichbergblick K 3 und K 60, Maschweg) das Verkehrsaufkommen registriert worden. Nutzten im September 2010 noch 2812 Fahrzeuge die Brücke, so waren es bei der jüngsten Zählung im vergangenen November 2325. Allerdings hatte der Schwerlastverkehr mit 63 Brummis um sieben Fahrzeuge zugenommen.

Die vorliegenden Zahlen, auch die der übrigen Zählpunkte, die eine ähnliche Tendenz ausweisen, vermochten die Ausschussmitglieder wenig zu überzeugen. Waltraud Mehring regte deshalb an, die Verkehrszählung nach einem Jahr – und damit im kommenden Herbst – noch einmal zu wiederholen. Der Ausschuss folgte dem Vorschlag der Sozialdemokratin einstimmig. Verbunden jedoch mit dem Zusatz, dass dann auch die Geschwindigkeit der durch Hilligsfeld fahrenden Verkehrsteilnehmer gemessen werden solle.

Im Herbst steht auf der Hamelbrücke eine neue Verkehrszählung an.

Foto: Wal



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?