weather-image
23°

Prof. Christian Pfeiffer referiert morgen im Hamelner Forum

Weniger Hiebe und mehr Liebe

Hameln (red). Der Kriminologe Prof. Dr. Christian Pfeiffer präsentiert morgen im Hamelner Forum (19 Uhr im Lalu) die Ergebnisse seiner neuesten Studie, die unter anderem plausibel macht, warum die Zahlen im Bereich der Jugendgewalt in Deutschland insgesamt rückläufig sind, denn die Zahl der in Familien häufig geschlagenen Kinder hat sich seit den 1980er Jahren halbiert. Die Quote derjenigen, die von ihren Eltern häufig in den Arm genommen worden sind, hat sich um fast ein Drittel erhöht. „Weniger Hiebe, mehr Liebe“ ist der Trend.

veröffentlicht am 21.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 23:41 Uhr

270_008_5253387_hm304_2102.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Pfeiffer ist Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (KFN). Von 2000 bis 2003 war er für die SPD Justizminister in Niedersachsen. Der Vortrag gibt einen Überblick zu den Befunden der Untersuchung und stellt zur Diskussion, welche Auswirkungen es hat, dass Kinder und Jugendliche heute anders erzogen werden als in den 70er oder 80er Jahren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?