weather-image

Gewaltkriminalität von Jugendlichen gesunken / Jugendanstalt auf der Suche nach weiteren Fachkräften

Weniger Gefangene – mehr Personal

HAMELN. Vor vier Jahren saßen in der Jugendanstalt Hameln etwa 600 Gefangene. Heute sind es zirka 400. Ein „nennenswerter Rückgang“ sagt Wolfgang Kuhlmann, der die JA-Leitung im Oktober 2015 übernommen hat. Welche Ursachen dem zugrunde liegen, dass seit etwa 16 Jahren immer weniger Jugendliche und junge Erwachsene in Hameln einsitzen, können weder Anstaltsleiter noch das Niedersächsische Justizministerium eindeutig ausmachen.

veröffentlicht am 21.02.2017 um 13:45 Uhr
aktualisiert am 27.02.2017 um 13:50 Uhr

Zur Betreuung der Gefangenen in der Jugendanstalt steht heute mehr Personal zur Verfügung als vor einigen Jahren. Mitentscheidend für die schrittweise Aufstockung war eine neue Personalbedarfsberechnung auf Basis des 2008 geänderten Niedersächsischen
Birte Hansen

Autor

Birte Hansen-Höche Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt