weather-image

Einzelhandelssprecher zu Wünschen der Hamelner Kaufmannschaft / Bösche soll Kräfte bündeln und Termine koordinieren

Wellner fordert: Stadtmanager muss Anreize für Besucher schaffen

Hameln (kar). Auf den Rattenfänger allein will sich Holger Wellner nicht verlassen. Der hat zwar der „sagenhaften Einkaufsstadt“ Hameln zu ihrem werbewirksamen Slogan verholfen – bei der künftigen Vermarktung der Weserstadt aber baut der Sprecher des heimischen Einzelhandels auf die Fantasie und Durchsetzungskraft des neuen Stadtmanagers. An Oliver Bösche, bei dem seit dem 1. Juli die Fäden für das Stadtmarketing zusammenlaufen, hat Hamelns Kaufmannschaft konkrete Erwartungen. Er soll nach der langen Vakanz des Stadtmanagerpostens als „Vermittler zwischen Kultur, Gastronomie, Wirtschaft, Einzelhandel und Tourismus“ für neue Impulse sorgen und Besucheranreize schaffen: „Eine langfristige strategische Aufgabe“, sagt Wellner. Dabei sei klar, dass Bösche natürlich nicht selbst in allen Bereichen aktiv werden könne, aber: „Er muss der Knotenpunkt für das Bündeln der Kräfte sein.“ Dabei gelte es, die Wünsche der unterschiedlichen Interessengruppen auszuloten und unter einen Hut zu bringen oder nach Kompromissen zu suchen.

veröffentlicht am 17.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 05:21 Uhr

Holger Wellner, Sprecher des Hamelner Einzelhandelsverbandes: „Terminabstimmungen sind ex trem wichtig.“


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt