weather-image
33°

Weiter Widerstand gegen blaues Wunder

veröffentlicht am 06.10.2010 um 11:28 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (CK). Rita Müller macht ernst. Die Anwohnerin der Weserpromenade hat einen Rechtsanwalt gefunden, der sie, ihre 90-jährige Mutter Käthe Kröger und deren Betreuerin als Klagegemeinschaft juristisch berät. Denn Rita Müller hat vor dem Verwaltungsgericht Hannover einen Eilantrag gestellt, damit das so genannte „blaue Wunder“, ein rund 1,70 Meter hoher Zaun in leuchtendem Blau, der vor allem die Hamelner Schleuse schützen soll, kleiner wird.
Wie bereits mehrfach berichtet, lässt das Wasser- und Schifffahrtsamt derzeit seine Anlagen erneuern, und in diesem Zuge ist auch der umstrittene Zaun entstanden. Anwohner, aber auch Spaziergänger, die die Promenade häufig nutzen, hatten darauf Unterschriften gegen das Projekt gesammelt, um unter anderem dagegen zu protestieren, dass ihnen der Blick darauf wie auf eine „Mauer“ vorkommt. Manche fürchteten sogar eine Wertminderung ihrer Immobilien.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?