weather-image
22°

Weiter Querelen um Weihnachtsmarkt

veröffentlicht am 26.10.2010 um 15:43 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Weihnachtsmarkt

Hameln (CK). Die Querelen zwischen der IG Weihnachtsmarkt und der Hamelner Stadtverwaltung im Zusammenhang mit dem diesjährigen Weihnachtsmarkt entwickeln sich mehr und mehr zu einem Trauerspiel. Nachdem die IG in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen hatte, in diesem Jahr keinen Werbegroschen zu erheben, allerdings auch keinerlei eigene Aktivitäten mehr zu entwickeln, scheint die Attraktivität dieses auch überregional bekannten bunten Treibens infrage gestellt.
Vor dem Hintergrund der schon seit längerem laufenden Unstimmigkeiten, ausgelöst vor allem durch die Standvergabe seitens der Verwaltung und die daraus resultierende Verärgerung der IG, hatte die Interessengemeinschaft mitgeteilt, sie werde weder die überdimensionale Pyramide noch den großen Adventskranz am sogenannten Kaiserbrunnen auf dem Pferdemarkt aufbauen, werde auf den Adventskalender am Hochzeitshaus ebenso verzichten wie auf die beleuchteten Eingangsschilder, die bisher am Eingang der Oster-, Bäcker- und Neuetorstraße aufgehängt worden waren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?