weather-image
29°
In den Stuben wird’s zum Advent frostig – oder heimelig

Weiße Weihnachten und ein Hauch von Skandinavien

Hameln. Fieses Schmuddelwetter war gestern: Weihnachten wird’s weiß. Auch wenn es zum Fest nicht schneien sollte, in der guten Stube darf’s ruhig etwas frostig zugehen. Optisch, versteht sich. Weiß ist in diesem Winter zu Advent ein großes Thema und kann nach Herzenslust bedient oder mit starken Farben und Naturtönen kombiniert werden. Puristen lassen es glitzern und zaubern eine Eiswelt in die heimischen vier Wände.

veröffentlicht am 23.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 14:41 Uhr

Rotweißer Christbaumschmuck ist typisch für die skandinavische Weihnachtstradition.

Autor:

Karin Rohr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Skandinavisch ist die Kombination mit Rot. Ob gepunktet, gestreift oder kariert – Sterne und Kugeln präsentieren sich rotweiß. „Dazu wird Natur kombiniert, passen Kunstschnee und Wichtel“, sagt Andrea Beckert von Depot in der Stadt-Galerie. Mit Braun, Bronze und Silber in Verbindung, wirken Creme und Weiß sehr edel: „Winterzauber“ nennt sich dieser Trend, der bei Depot ein Gegengewicht zum amerikanisch inspirierten Merry Christmas-Winterwunderland setzt: „Da darf dann ruhig alles ein bisschen naiver sein, wird mit Figuren gearbeitet und in Bordeaux, Grün, Gold und Braun geschmückt“, erzählt Andrea Beckert. Skandinavisches Rotweiß ist auch bei Blumen-Ehlerding, im Hagebau-Markt an der Werftstraße oder im Gartencenter Neumann ein Thema. Neben rotkarierten Sternen, Bäumchen oder Schleifen behaupten sich Elche, Rentiere, Wichtel und Zwerge. „Und auch Schaukelpferdchen werden gern genommen“, sagt Neumann-Floristin Karin Räcker. Plastik ist out, Filz in und Holz ein Dauerbrenner. Vor allem die Borke von Birke mit ihren weißen Strukturen kommt bei den Kunden an. Daneben dominieren gläserne Kugeln – „und Edelrost“, sagt Margret Reimann, Chefin beim Hagebau-Markt, die alljährlich schon im Frühjahr zur Messe an den Main fährt, um in Frankfurt die aktuellen Trends für den Winter aufzuspüren. Dort hat zwar die Christmas World verkündet: „Lila ist 2010 no go“, in Hameln aber schert das niemanden. „Lila wird gern mit Silber und Glas kombiniert“, hat Margret Reimann festgestellt. Und Karin Räcker bemerkt in diesem Jahr bei den Kunden sogar einen verstärkten Trend zu Beeren- und Fliedertönen. „Lila in allen Schattierungen ist immer noch ein Thema“, findet auch Susanne Ehlerding.

Aber zurück zum Weiß: In vielen Kränzen und Gestecken haben weiße Kerzen ihren großen Auftritt. Bundesweit holen Adventsgestecke auf, in Hameln liegen sie dagegen immer noch deutlich hinter den Adventskränzen. „Bei den Kugeln werden jetzt matte bevorzugt“, sagt Karin Räcker. Überhaupt sei Kitsch nicht mehr so gefragt – „es geht hin zur Natur“. Und da schlägt nicht nur die Stunde von Holz, Glas, Filz & Co., sondern eben auch von Edelrost. „Dazu kommt sehr viel Licht“, sagt Margret Reimann. Egal, ob als Lichterkette oder in Form von Kerzen.

Wagemutige kombinieren in diesem Winter Weiß mit Lind- oder Dunkelgrün. Noch krasser ist ein kühles Türkisblau. Werden Kugeln in dieser Farbe in eine weiße Kunsttanne gesetzt, ist der Eispalast daheim perfekt. Aber auch Christbaumschmuck in Bonbonfarben ist bei allen, die es poppig lieben, nicht totzukriegen.

Edel: Weiß mit Bronze und Silber. Ein Zapfen sorgt für den erwünschten rustikalen Bruch.
  • Edel: Weiß mit Bronze und Silber. Ein Zapfen sorgt für den erwünschten rustikalen Bruch.
Rot und Grün bleiben der Klassiker. In diesem Jahr kommen Weiß und Braun hinzu.
  • Rot und Grün bleiben der Klassiker. In diesem Jahr kommen Weiß und Braun hinzu.
Weiß ist in diesem Jahr ein ganz großes Thema – Puristen schmücken ihren Baum mit Kunstschnee, Naturkugeln und Lichterkett
  • Weiß ist in diesem Jahr ein ganz großes Thema – Puristen schmücken ihren Baum mit Kunstschnee, Naturkugeln und Lichterketten und holen sich so den Winter ins Haus. Fotos: nls
Eiskalt kombiniert: Türkiskugeln an einer weißen Kunsttanne machen aus der Stube einen Eispalast.
  • Eiskalt kombiniert: Türkiskugeln an einer weißen Kunsttanne machen aus der Stube einen Eispalast.
Amerikanisch inspiriert – das Merry Christmas-Winterwunderland mit Weihnachtsmann.
  • Amerikanisch inspiriert – das Merry Christmas-Winterwunderland mit Weihnachtsmann.
270_008_4409681_hm406_2411.jpg
Edel: Weiß mit Bronze und Silber. Ein Zapfen sorgt für den erwünschten rustikalen Bruch.
Rot und Grün bleiben der Klassiker. In diesem Jahr kommen Weiß und Braun hinzu.
Weiß ist in diesem Jahr ein ganz großes Thema – Puristen schmücken ihren Baum mit Kunstschnee, Naturkugeln und Lichterkett
Eiskalt kombiniert: Türkiskugeln an einer weißen Kunsttanne machen aus der Stube einen Eispalast.
Amerikanisch inspiriert – das Merry Christmas-Winterwunderland mit Weihnachtsmann.
270_008_4409681_hm406_2411.jpg

Und ein Klassiker zu Weihnachten bleibt Rot-Grün. Das war schon immer so. Das ist auch diesmal so. Und das wird wohl auch immer so bleiben.

Ein Weihnachtsmann

in Rosa: für alle, die

es ein

bisschen

süßlicher

mögen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare