weather-image
13°

Polizei und Feuerwehr rücken aus

„Weiße Substanz“ am Straßenrand entsorgt

Hastenbeck. Eine helle körnige Substanz hat Polizei und Feuerwehr in Hastebeck beschäftigt. Ein Umweltsünder hatte sich offensichtlich an der Hagenohsener Straße außerhalb des Ortes eines unbekannten Stoffes entledigt. Der Mann hatte Pech – er wurde bei der illegalen Entsorgung beobachtet.

veröffentlicht am 07.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 23:21 Uhr

270_008_7700794_hm309_fn_0404.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Eine Frau hatte gesehen, wie ein Autofahrer nahe einer Brücke seinen Wagen anhielt, aus einem mit Bauschutt beladenen Anhänger zwei Eimer entlud und die Gefäße an der Böschung auskippte. Die Zeugin, die den Täter als etwa 60 Jahre alten Mann beschrieb, merkte sich die Autonummer und rief die Polizei. Von Weitem sah der weiße an einer Böschung liegende Haufen, von dem die Ermittler Proben nahmen, aus wie liegen gebliebene Schneereste. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten jedoch schnell Entwarnung geben: Ein Gefahrstoff wurde nicht entsorgt – es soll sich um Natriumchlorid, kurz Salz, gehandelt haben,

Die Polizei leitete dennoch gegen einen 57-jährigen Hamelner ein Ordnungswidrigkeitsverfahren ein und gab den Vorgang zur weiteren Bearbeitung an den Landkreis ab. Das in die Natur gekippte Salz wurde von den Feuerwehrleuten entsorgt.fn



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?