weather-image
31°

Nahverkehr teilweise lahmgelegt / Schule gestern ausgefallen – Entscheidung für heute auf dewezet.de

Wegen Schnee und Eis: Busse bleiben im Depot

Hameln (jbr). Der Winter ist da – und das in all seinen Facetten. Spätestens gestern zeigte er sich einmal von seiner schlechten Seite: Durch Schnee und Eis wurden viele Straßen und Gehwege in und um Hameln zu regelrechten Eisbahnen, sodass nicht nur Autofahrer Probleme hatten, ihr Fahrzeug auf der glatten Oberfläche zu kontrollieren – auch für Fußgänger war es schwierig, die Balance auf den mit gefrorenem Schneematsch bedeckten Gehwegen zu halten. Glück für all diejenigen, die vorausgedacht und sich Spikes unter die Schuhe geklemmt hatten. Wer statt mit dem Auto mit dem Bus fahren wollte und zumindest schon heil zur Haltestelle gekommen war, hatte dennoch schlechte Karten: Bereits am Mittwochnachmittag musste die Kraftverkehrsgesellschaft Hameln (KVG) den Busverkehr aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse teilweise einstellen.

veröffentlicht am 13.12.2012 um 17:54 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 00:41 Uhr

270_008_6046320_hm105_Wal_1412.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?