weather-image
11°
×

Radfahrer-Club möchte Verbesserungen unterhalb der Hochstraße

Weg zur "fahrradfreundlichen Stadt" ist noch weit

veröffentlicht am 20.10.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hameln (bha). Auf der Klütstraße wurde kürzlich ein Schutzstreifen auf der Fahrbahn eingerichtet, der das Radfahren sicherer machen soll. Diese Maßnahme wurde vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub ADFC gelobt.

Kritisiert wird allerdings weiterhin die Beschilderung an der Kreuzung unterhalb der Hochstraße. Fahrradfahrer die beispielsweise aus Rinteln kommen, könnten an der Kreuzung nicht erkennen, wie sie fahren müssen, um in die Innenstadt zu kommen. Ein weiteres Beispiel für mangelnde Fahrradfreundlichkeit ist die L 433. Zwar wurde dort bereits eine Verkehrsinsel installiert, so dass Radfahrer in Höhe der Breslauer Allee die Straße gut überqueren können, um auf den neuen Schutzstreifen zu wechseln. Doch das Schild, das auf das notwendige Überqueren hinweist, kann man nur sehr schlecht sehen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige