weather-image
33°

Kante an Rollstuhlrampe der Schule Afferde sorgt für Kopfschütteln

Weg mit der Stolperfalle

Hameln. Eltern schütteln den Kopf: Die Kante an der Rollstuhlrampe zur Grundschule Afferde ist eine Stolperfalle. Nach einem Wasserschaden, der die Stelle kurzzeitig zur Baustelle machte, hofften viele, dass sie beseitigt wird. Abhilfe will die Stadt jetzt mithilfe eines Geländers herbeiführen.

veröffentlicht am 19.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 19:21 Uhr

270_008_7640010_hm302_Schule_Afferde_Wal_1912.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Für ein Kind im Rollstuhl, das seit Sommer die Grundschule besucht, wurde eine Rampe angelegt. So weit, so gut. Dabei ist eine Kante entstanden, die den erwachsenen Besuchern die Sorgenfalten auf die Stirn treibt. Sie meinen, die Kinder könnten hier stürzen.

Nach einem Wasserschaden musste eine Baugrube ausgehoben werden, die einen halben Meter von der Treppe und der Rampe entfernt lag. „Die Reparatur des Wasserschadens und das Schließen der Baugrube waren nach kurzer Zeit erledigt“, teilen die Stadtwerke auf Anfrage mit.

Die Baustelle war beseitigt, die Kante aber wieder da – das stieß bei den Eltern wiederum auf Unverständnis. Sie hatten gehofft, dass die Fläche angeglichen würde. Doch das ist nicht Aufgabe der Stadtwerke. Offenbar soll die Stadt Hameln im nächsten Jahr ein Angebot von dem Tiefbauer erhalten, um die steile Kante zu entfernen. Auf Anfrage heißt es aus dem Rathaus allerdings nur, dass ein provisorisches Geländer für Sicherheit sorgen soll.hen



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?