weather-image
×

Was sich Politik und Verwaltung für das neue Jahr vornehmen sollten

veröffentlicht am 02.01.2014 um 15:14 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hameln (fh). Abnehmen, mehr Sport treiben, das Rauchen sein lassen: Es ist die Zeit der guten Vorsätze. Und warum sollten sich nicht auch Hamelns Politik und Verwaltung das eine und andere vornehmen. Die Dewezet hat  da ein paar Vorschläge.

  •  Ideen sprechen lassen! Schon wieder ein Wahlkampf – oder eigentlich: sogar gleich zwei. Am 25. Mai wählt Hameln nicht nur das EU-Parlament, sondern auch einen neuen Oberbürgermeister. Hoffen wir auf einen Wahlkampf der Ideen und Konzepte.
  • Transparent bleiben! Ein Mangel an Information und Möglichkeiten zur Mitsprache führt zu Frust. Bei der gewaltigen Herausforderung Britenabzug, hat die Stadt nun Gelegenheit, es besser zu machen.
  • Besser zusammenarbeiten! Landkreis und Stadt müssen zwangsläufig kooperieren. Im alltäglichen Verwaltungsgeschäft wie auch dann, wenn es um große Zukunftsfragen geht wie etwa um die Schullandschaft in Stadt und Kreis.
  • Feste feiern! Eine Stadt braucht Volksfeste. Sie setzen Höhepunkte für Einheimische, locken Abgewanderte für einige Tage zurück in die Heimat, bringen Massen von Besuchern in die Stadt und Geld in die Kassen.
  • Aufs Geld achten! In den kommenden Jahren wird die Stadt, will sie nicht von ihren Belastungen erdrückt werden, mit einem Zurückfahren der öffentlichen Leistungen klar kommen müssen.
  • Den Fluss nicht vergessen! Neben dem Rattenfänger ist die Weser das Pfund, mit dem Hameln touristisch wuchern kann.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt