weather-image

Politik diskutiert Verlängerung – das sagen die Hamelner

Was sagen Sie dazu? Weihnachtsmarkt bis zum 30. Dezember?

HAMELN. Sollte der Hamelner Weihnachtsmarkt noch über die Weihnachtstage hinaus bis zum 30. Dezember verlängert werden? Das wurde in der vergangenen Woche in der Stadtpolitik diskutiert. Wir fragten am Samstag auf dem Wochenmarkt Hamelner nach ihrer Meinung. Am Ende sprach sich – alle 21 Befragten zusammengezählt – bei unserer nicht repräsentativen Umfrage eine kleine Mehrheit für die Verlängerung aus: Zwölf zu neun lautete das Resultat. Hier einige der Antworten:

veröffentlicht am 12.11.2018 um 10:15 Uhr

Soll der Weihnachtsmarkt über die Feiertage hinaus öffnen? Foto: Dana

Autor:

Karin Kellerer

„Wir sollten uns auf den Ursprung des Weihnachtsfestes besinnen und nicht auf den Kommerz“, wandte sich zum Beispiel der 78-jährige Hans-Heinrich Markhof aus Hameln klar gegen einen längeren Budenzauber. „Ich bin für eine Verlängerung. Familien sind dann komplett und können den Weihnachtsmarkt gemeinsam entspannt genießen“, argumentierte hingegen ein 69-jähriger Hamelner für die längere Öffnung. „Wenn Verlängerung, dann aber bitte alle Stände“, gab ein 68-Jähriger zu bedenken.

Ein 49-jähriger Hamelner sieht das anders: „Eine Verlängerung brauchen wir nicht. Die Zeit vor Weihnachten ist o. k., dann reicht es. Der Trubel muss nach Weihnachten raus aus der Stadt.“ Denn: „Es ist nett, wenn das Zeug dann weg ist.“

Hans Kunz (67) sieht das ähnlich: „Ich gehe sehr gern auf den Weihnachtsmarkt, halte aber nichts von der Verlängerung. Die vier Wochen vor Weihnachten sind ausreichend.“

Eine 60-jährige Besucherin aus Kiel verwies auf das Beispiel ihrer Heimatstadt: „In Kiel wurde es bereits vor Jahren eingeführt und wurde überaus positiv von den Bewohnern angenommen“, sagt sie. „Die Stadt Hameln wird sich und ihren Einwohnern mit der Verlängerung einen großen Gefallen tun.“

„Ich bin absolut gegen eine Verlängerung“, sagte hingegen eine 61-jährige Hamelnerin. „Weihnachten ist Weihnachten und danach sollte Ende sein.“

Die 61-jährige Marianne indes findet die Verlängerung eine gute Idee. „Auf dem letzten Markt habe ich die Buden mit abgeschlossen, so gut hat es mir gefallen. Gern also auch über das Weihnachtsfest hinaus. Und die Eisbahn kann auch länger genutzt werden.“ Ralf (41) und Iris (38) aus Osterode finden: „Nach dem Fest hat man mehr Zeit, den Weihnachtsmarkt zu genießen.“

Der 71-jährige Santo Mancarella aus Hameln ist ganz anderer Meinung: „Der Konsum steht an erster Stelle und die Familie leidet. Die Familien der Betreiber müssen noch mehr Zeit getrennt verbringen, und das ist nicht gut“, mahnt er. „Es geht nur um Essen und Trinken, aber Weihnachten ist ein Fest der Liebe und gehört der Familie.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt