weather-image
20°

Die eine tickt nicht richtig – die andere gar nicht

Was ist mit den Hamelner Uhren los?

HAMELN. Hameln ist zeitlos - zumindest an zwei Orten: Während die Marktkirchen-Uhr schon seit einiger Zeit nicht mehr richtig tickt, hat die Uhr am Bahnhof jetzt plötzlich alle Zeiger verloren. Was ist da los?

veröffentlicht am 12.12.2017 um 15:29 Uhr

Erst war’s zwei vor, jetzt ist es drei nach acht an der Marktkirchenuhr. Immerhin hat sie noch alle Zeiger am Start. Foto: Dana
Birte Hansen

Autor

Birte Hansen-Höche Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Da soll noch einmal jemand sagen, sie gehe nicht. Vielleicht geht sie einfach nur sehr, sehr, o.k., sehr (!) langsam und bildet den Gegenpol zu dem hektischen Trubel, der in der Vorweihnachtszeit um sie herum herrscht: Die Uhr am Turm der Marktkirche. Erst vor ein paar Tagen haben wir darüber berichtet, dass sie steht und konsequent zwei vor acht anzeigt. Und jetzt? Straft sie uns Lügen – was einigen (Nicht)-Lesern und grundsätzlichen Medienverachtern Wasser auf die Mühlen sein dürfte. Um zur Wahrheit zurückzukehren: Es gibt seit Kurzem eine neue Marktkirchenzeit. Drei nach acht. Mal sehen wie lange. Wer oder was zu dem zeitlichen Fortschritt geführt hat, ist nicht überliefert. Die eine oder andere Familie könnte die Tat jetzt den Weihnachtswichteln zusprechen und deren heimliches Wirken um eine weitere Episode anreichern.

Für den Total-Verlust an der Bahnhofsuhr zeichnen die allerdings nicht verantwortlich. Dort wurde die Uhr aufs Unwesentliche reduziert, auf die Ziffernstriche. Die Stadtwerke als Eigentümer des Bahnhofsgebäudes und somit auch der Uhr an dessen Stirnseite haben die Zeiger vorübergehend abnehmen lassen, „da die Uhr defekt ist“, wie Unternehmenssprecherin Natalie Schäfer mitteilt. Getreu einem doch irgendwie bekannt klingenden liberalen Motto: Lieber keine Zeit anzeigen als die falsche.

Die Stadtwerke können zwar Strom, Gas und Wasser, aber nicht Uhren, und so kümmere sich derzeit ein Fachbetrieb um die Reparatur. Ersatzteile würden benötigt, um das Uhrwerk mit neuer Elektronik zu versehen, erklärt sie. „Wir hoffen, dass dies kurzfristig noch in diesem Jahr erfolgen kann.“ … und wir dachten schon, es könnte sich um einen gewieften Schritt der Deutschen Bahn handeln, um dem Dauerbeschwerdethema Unpünktlichkeit kurzerhand den Nährboden zu entziehen – wo keine Uhren, da auch keine Verspätungen.

Die Uhr am Bahnhof hat derweil keine Zeiger mehr. Foto: Dana


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?