weather-image
×

Verwaltung steht vor einem Rätsel / Büros bleiben gesperrt

Was ist die Quelle der Giftstoffe im Rathaus?

veröffentlicht am 24.11.2014 um 17:00 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (HW). Was ist die Quelle der giftigen Ausdünstungen in den Diensträumen des Rathauses? Vergangenen Freitag mussten zwei Büros der vierten Etage unverzüglich geräumt werden, weil das Bremer Umweltinstitutes eine hohe Konzentration der krebserregenden Substanz 2-Butanonoxim gemessen hatte. Am Montag begann die Ursachenforschung, doch bisher steht die Verwaltung vor einem Rätsel.

Erst im vergangenen Jahr waren die gleichen Büros aufwendig saniert worden, nachdem Mitarbeiter über Kopfschmerz geklagt hatten. Eine Belastung mit verdächtigen Stoffen konnte anschließend nicht mehr festgestellt werden. Die zehn Rathaus-Mitarbeiter, die am Freitag ihr Büro räumen mussten, kommen nun vorübergehend in der Feuerwache an der Ruthestraße unter. Für 40 weitere Mitarbeiter erden Büros in Innenstadtnähe gesucht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt