weather-image
13°
Professorin spricht am Mittwoch im Lalu

Was die Märchen uns auch heute noch sagen

Hameln (red). Die Schweizer Professorin Dr. Verena Kast ist am Mittwoch, 27. Mai, mit ihrem Vortrag „Märchen und was sie uns heute sagen – vom Vertrauen in das eigene Schicksal“ zu Gast beim Hamelner Forum. Der Vortrag beginnt um 20 Uhr im „Lalu“ (Hefehof).

veröffentlicht am 25.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 20:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Für den Entwicklungsprozess des Kindes sind in erster Linie Mitmenschen von Bedeutung: die Eltern, aber auch andere Personen, die für das Kind sorgen und mit ihm in Beziehung stehen. „Es war einmal …“ – so beginnen fast alle Märchen und führen damit direkt in eine Welt der Träume und Sehnsüchte, der Ängste und Hindernisse, der Hoffnung, der Auseinandersetzung, der Verwandlung und des Sieges. Und am Schluss steht die Gewissheit, dass alles überwunden wurde, dass alles gut ausgegangen ist. Märchen seien in besonderer Weise geeignet, das Leben des Kindes zu bereichern, sagt Kast, „denn sie vermitteln lebenswichtige Botschaften auf bewusster wie auf unbewusster Ebene, indem sie die Fantasie anregen und dem Kind helfen, emotionale Konflikte zu klären“. Märchen thematisierten existenzielle Grundfragen des Menschen wie die Frage der Angstüberwindung und Autonomie, Fragen von Geborgenheit und Trennung, von Verlässlichkeit und Verrat, des Geborenwerdens, des Lebens und Sterbens.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt