weather-image
13°
×

Haltestellen-Umbau sorgt für einspurige Verkehrsführung

Warum es auf der Baustelle Kaiserstraße nicht weiter geht

veröffentlicht am 15.08.2014 um 15:58 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (hen). Neben der Pyrmonter Straße gibt es eine weitere Dauerbaustelle in Hameln. An der Kaiserstraße sind seit Monaten Baken und gelbe Plastikzäune aufgestellt, der Verkehr wird wegen der verengten Fahrbahn per Ampelregelung an der Baustelle vorbeigeführt. Anfang April ging es los – seit einigen Wochen geht es aber nur noch schleppend voran, teilweise wird auf der Baustelle scheinbar überhaupt nicht gearbeitet. Aber warum ist das so? Anlass für die Arbeiten war ursprünglich die Sanierung der dortigen Bushaltestelle. Bei den Arbeiten wurden nur 30 Zentimeter unter der Erde Stromkabel entdeckt. Die mussten weg. „Die Kabelproblematik hat uns zurückgeworfen“, sagt Stadt-sprecher Thomas Wahmes. Aber schon am Montag soll die Decke gegossen werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt