weather-image
19°
×

Warnung vor Enkeltrick-Betrügern

veröffentlicht am 24.07.2009 um 19:44 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Hameln (tis). Die Polizei Hameln warnt aus aktuellem Anlass erneut vor Enkeltrick-Betrügern. „Seit Donnerstag gibt es vermehrt Anrufe von Unbekannten, die mit dem Enkeltrick versuchen, Seniorinnen im Stadtgebiet um eine hohe Geldsumme zu bringen. Bislang ist es zu keinem Schaden gekommen, da die Damen die Polizei alarmierten“, berichtet Polizeikommissarin Nadine Koch.

Die Anrufer versuchen ältere Menschen zu überreden, eine beachtliche Summe Bargeld an „entfernte Verwandte“ zu verleihen. Die Polizei gibt aufgrund der Vorfälle folgende Tipps: Bei Anrufern, die Geld oder andere Wertgegenstände fordern, sollte man grundsätzlich misstrauisch sein, zudem sich die Telefonnummer (keine Handynummer) geben lassen, um zurückrufen zu können. Ist die Telefonnummer des angeblichen Verwandten bekannt, sollte man selbst unter dieser Nummer zurückrufen und nachfragen. Außerdem sollte der Anrufer nach einer Information fragen, die nur der echte Enkel wissen kann. Niemals sollte Geld an Personen übergeben werden, die man nicht kennt – auch wenn diese als Bote angekündigt wurden. Und: Keine Bankverbindung nennen. Bei verdächtigen Anrufen die Polizei (05151/ 933222) verständigen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige