weather-image
15°

Erst in „drei oder vier Wochen“ Thema im Kabinett

Wann gibt es Klarheit über Landesbeauftragte?

Hameln/Hannover. Weiterhin ist Gegenstand von Spekulationen, wer die Posten der vier neuen regionalen Landesbeauftragten besetzen wird. Hamelns Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann wird als Anwärterin auf die Stelle in Hildesheim gehandelt. Doch eine Entscheidung lässt noch auf sich warten. Ein Termin dafür stehe noch nicht fest, teilte Michael Jürdens, stellvertretender Sprecher der niedersächsischen Landesregierung, auf Anfrage mit. Das rot-grüne Kabinett werde sich „voraussichtlich in drei oder vier Wochen“ mit dem Thema befassen. Viel Zeit bliebe dann nicht mehr: Bereits zum Jahresbeginn 2014 sollen die neuen Landesbeauftragten ihre Arbeit als „Anwälte der Regionen“, so die Beschreibung von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), aufnehmen. Opposition und Steuerzahlerbund übten in den vergangenen Wochen deutliche Kritik an den Plänen der Landesregierung.fh

veröffentlicht am 14.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 17:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt