weather-image
21°
×

Wanderwege – Grenzbezieher wollen helfen

veröffentlicht am 06.02.2009 um 12:24 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Hameln. Wandern als Frusterlebnis? Die Situation im Stadtwald ist unbefriedigend, pflichtet Horst Töneböhn den Kritikern bei. Zugleich sieht der Präsident des Vereins für Grenzbeziehung und Heimatpflege von 1930 Hameln eine Lösungsmöglichkeit: „Wir sind bereit, uns ehrenamtlich einzubringen und uns um die Beschilderung zu kümmern.“ Was die Stadt dazu sagt, lesen Sie morgen in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige