weather-image
24°

Walkemühle zu laut für die Anwohner?

veröffentlicht am 03.05.2012 um 17:50 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Freiraum

Hameln (jch). Schreiende Gäste vor der Tür, Müll, der in die Hamel geworfen wird und ein Spielplatz, der von nächtlichen Besuchern stark verdreckt zurückgelassen wird. Außerdem Lärm durch regelmäßige Konzerte.
 So lautet die Beschwerde eines Anwohners der Walkemühle, in dem seit gut einem Jahr der Verein „Freiraum Hameln“ zu Hause ist. Er habe sich nach vielfachen Beschwerden bei Polizei und Ordnungsamt nun an die Zeitung gewandt, da die Zustände unerträglich seien. In einem Brief an die Stadt, dem auch eine Unterschriftenliste anderer Anwohner beiliegt, fordert er das Ordnungsamt auf, gegen die Lärmbelästigung vorzugehen. Seitens der Polizei sieht die Sache mit den Ruhestörungen an der Walkemühle deutlich weniger dramatisch aus. „Im vergangenen halben Jahr hat es insgesamt fünf Einsätze wegen Ruhestörungen gegeben.

Die ganze Geschichte gtib's in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?