weather-image
18°
Führung auf dem Finkenborn

Waldbaden: Eintauchen und loslassen

HAMELN. Eintauchen und loslassen: Das ist das, was Beate Crone als Naturcoach am „Tag des Waldbadens“ gemeinsam mit anderen Interessierten machen möchte. Am Samstag, 1. September, um 11 Uhr hat sie auf den Finkenborn eingeladen.

veröffentlicht am 31.08.2018 um 14:02 Uhr
aktualisiert am 31.08.2018 um 15:30 Uhr

Der Naturcoach die Teilnehmer zum „Tag des Waldbadens“ auf dem Finkenborn. Foto: pr
Karen Klages

Autor

Karen Klages Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Beate Crones Profilbild bei WhatsApp deutet an, wo sich die Aerzenerin gerne aufhält: „Es gibt im Wald kein WLAN, aber du wirst dort sicher eine bessere Verbindung finden“, steht dort geschrieben. Am Finkenborn sollen die Teilnehmer am Samstag ihr Auto abstellen und am liebsten alles zurücklassen, was eine Last ist. Auch wenn die meisten ihr Handy mitnehmen, ausgestellt werden muss es. Denn Waldbaden, ein Trend der in Japan mit dem Begriff „Shinrin Yoku“ geprägt wird, verläuft weitestgehend schweigend ab. „Man ist ganz bei sich und seinem Tun“, sagt Crone. „Man beschäftigt sich nur mit sich selbst.“ Fühlen, riechen, schmecken, hören und sehen: Bei der gezielten Führung werden mit gezielten Übungen die Sinne geschärft. „Die Teilnehmer atmen anderes und nehmen nach zehn Minuten immer mehr Geräusche wahr“, sagt Crone, die den Teilnehmern im Vorfeld erklärt, wie Naturcoaching abläuft. Eine halbe Stunde dauert der Rundweg am Finkenborn: Es ist ein Hineinschnuppern in die nebenberufliche Tätigkeit von Beate Crone, die den Job als Naturcoach im Ruhestand hauptberuflich ausüben möchte.

Seit zweieinhalb Jahren bietet Crone das Waldbaden an der Volkshochschule Hameln-Pyrmont und anderen Orten an. Auch private Kurse zu Hause in Aerzen gibt sie. Beate Crone ist jeden Tag im Wald. Den „Tag des Waldbadens“, den es offiziell noch gar nicht gibt, hat sie selbst ins Leben gerufen. Er soll ab diesem Jahr jährlich am ersten Samstag im September stattfinden. Auch am „Tag des Waldes“, der traditionell am 21. März gefeiert wird, lädt Crone zum Waldbaden ein. Bei Entspannungstrainings in geschlossenen Räumen sei sie früher auf den Matten immer eingeschlafen. Im Wald fühlt sie sich lebendig und kann dennoch abschalten. „Beim Waldbaden sinken nachweislich die Stresshormone Cortisol und Adrenalin“, erklärt der Naturcoach. Die von viel Grün geprägte Atmosphäre, die Bewegung und die gesunde Luft wirken laut Crone ausgleichend auf hohen Blutdruck und können stressbedingte Beschwerden wie Kopfschmerzen, Verspannungen und Schlafstörungen lindern. Waldbaden habe einen nachhaltigen Entspannungseffekt: „Man hat die ganze Woche etwas davon.“

Mit ihren Teilnehmern geht sie auf festen Waldwegen, wagt bei einigen Kursen aber hin und wieder den Gang in die Tiefe des Waldes, abseits der Wege. „Das ist eine Schwelle für die Menschen“, weiß sie. Doch wenn sie einmal drin seien, so mitten im Wald, bekomme man die meisten Teilnehmer gar nicht mehr raus.

Beate Crone Foto: ARCHIV/HEK
  • Beate Crone Foto: ARCHIV/HEK

Crone selbst steuert überall als erstes den Wald an, wenn sie irgendwo hinfährt. „Es ist völlig faszinierend, wie unterschiedlich Wälder sind.“ Sehr beeindruckt hat sie das Naturschutzgebiet rund um den Edersee. Nicht immer ist Crone übrigens schweigsam im Wald unterwegs. Wenn sie ganz alleine ist, dann spricht sie auch zum Wald und der Wald mit ihr. „Man sagt im Wald Dinge, die man in geschlossenen Räumen nicht sagen würde. Das ist befreiend.“


  • Am Samstag um 11 Uhr findet auf dem Finkenborn (Parkplatz) die Führung zum „Tag des Waldbadens“ statt. Bitte an festes Schuhwerk denken.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare