weather-image
18°
×

Wälder werden als Mülldeponien missbraucht

veröffentlicht am 13.05.2012 um 16:23 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Klein Berkel (CK). Forstgenossen befürchten, dass Spaziergänger an Himmelfahrt eine Menge Müll in den Wäldern lassen werden. Für freiwillige Helfer bedeutet das viel Arbeit.

Alljährlich lassen manche Zeitgenossen an Himmelfahrt und auch am 1. Mai in den heimischen Wäldern im wahrsten Sinne des Wortes „die Sau raus“. Sie lassen ihren Müll einfach im Wald liegen. Ganze Bierkästen, Einweggrills, Flaschen und jede Menge Plastikmüll  finden Helfer jedes Jahr nach Himmelfahrt in den Wäldern. Zudem werden Hochsitze zersägt, Bäume abgeknickt und Langholz quer über die Wege geworfen.

Was die Forstgenossen Waldbesuchern an Himmelfahrt raten, um der Verschmutzung vorzubeugen, lesen Sie in der Dewezet.

 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt