weather-image
15°

Heinrich Binder nach 16 Jahren verabschiedet / Ralf Budde übernimmt Dienststelle

Wachwechsel in der Polizeistation Emmerthal

Emmerthal (tis). Mit Ablauf des heutigen Tages endet die Dienstzeit des bisherigen Leiters der Emmerthaler Polizeistation, Polizeihauptkommissar Heinrich Binder. Nachfolger wird der Polizeihauptkommissar Ralf Budde, der bisher bei der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden das Fachkommissariat 7, zuständig für Verkehrsdelikte, geleitet hat.

veröffentlicht am 31.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 02:41 Uhr

270_008_5189249_lkae101_3101.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Immerhin 16 Jahre und zwei Monate leitete Heinrich Binder die Geschicke in der Polizeistation Emmerthal. Die Station ist für 17 Ortschaften mit knapp 11 000 Einwohner zuständig. „Wobei es hier nicht die aufregenden Kriminalfälle in meiner Zeit gab“, stellt der Hauptkommissar rückblickend fest. Es sei polizeiliche Routinearbeit gewesen, die er mit den Kollegen in dem ländlich geprägten Raum geleistet habe. Als Binder am 1. November 1995 die Dienststelle an der Berliner Straße in Kirchohsen übernahm, kam er von der Polizei Hessisch Oldendorf, wo er nach seinem Eintritt in den Polizeidienst vor über 35 Jahren rund elf Jahre lang Dienst getan hatte. Zuletzt war er dort stellvertretender Dienststellenleiter. „Das war schon eine gewisse Umstellung, da es in Hessisch Oldendorf etwa mit der großen Kernstadt doch ein anderes Kriminalitätspotenzial gab als hier in Emmerthal mit seiner ländlichen Struktur“, erklärt Heinrich Binder.

Das tägliche, polizeiliche Allerlei beschäftigte dann den Hauptkommissar, wie Diebstähle, Unfälle, Streitereien und ähnliche Delikte. Zusammen mit zunächst fünf, später vier weiteren Kollegen widmete er sich diesen Aufgaben. „Dramatisches war nicht dabei, wenn man von den schweren Verkehrsunfällen absieht, die uns natürlich auch hier in der Gemeinde immer wieder beschäftigt haben. Ich denke da nur an die Unfälle mit oft tödlichem Ausgang besonders in der Platanenallee im Verlauf der B 83 bei Grohnde“, berichtet Binder. Auch das Kernkraftwerk Grohnde war für Heinrich Binder nichts Besonderes: „Die großen Demonstrationen waren ja vor meiner Zeit, und in jüngster Zeit wurden größere Polizeieinsätze von Hameln aus geleitet.“ Was der Polizeihauptkommissar in letzter Zeit beobachtet habe, sei eine Zunahme der Internetkriminalität. Auch in Emmerthal mussten vermehrt Betrügereien in diesem Zusammenhang aufgenommen werden. Jetzt hat der Ruheständler mit der Polizeiarbeit abgeschlossen und will sich seinen Hobbys widmen. Ein Schwerpunkt werden dabei wohl sportliche Aktivitäten sein.

Zur offiziellen Verabschiedung von Heinrich Binder und Übergabe der Dienststelle an seinen Nachfolger Ralf Budde (55) kamen auch der Leiter der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, Kriminaldirektor Ralf Leopold, und der Leiter des Zentralen Kriminaldienstes, Kriminaloberrat Jens Laskawy. Sie lobten die hervorragende Arbeit und den stets gezeigten Einsatz um die Belange des Bürgers von Polizeihauptkommissar Heinrich Binder. Dem Nachfolger wünschten sie für die Herausforderungen viel Erfolg.

Polizeihauptkommissar Ralf Budde trat 1974 in den Polizeidienst ein. Seine Ausbildung absolvierte er in Hannoversch Münden, weitere Stationen waren bei der Bereitschaftspolizei Braunschweig und im Lagezentrum des Innenministeriums Hannover. 1989 wechselte Ralf Budde in die damalige Polizeiinspektion Holzminden. 2008 kam er zum Zentralen Kriminaldienst der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden nach Hameln, wo er im vergangenen Jahr das Fachkommissariat 7 für Verkehrsdelikte leitete.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?