weather-image
16°
×

Vorsätzlicher Bankrott: Ex-Firmen-Boss verurteilt

veröffentlicht am 09.02.2011 um 18:38 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln/Hildesheim (ube). Der ehemalige Geschäftsführer der Hamelner Walzenwerke Stratec und Protec ist gestern von der 6. Großen Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Hildesheim wegen vorsätzlichen Bankrotts, Unterschlagung und Insolvenzverschleppung in zwei Fällen verurteilt worden.

 

Die Kamer unter Vorsitz von Richter Hans-Hermann Brinkmann sah eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und neun Monaten "als tat- und schuldangemessen" an.  Der Verteidiger des heute 59-Jährigen hatte Freispruch beantragt, die Staatsanwältin zwei Jahre und drei Monate Gefängnis. Das Gericht machte deutlich, der Angeklagte habe sich nicht persönlich bereichern wollen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige