weather-image
11°
×

Vor den Geschäften wird zuerst gepflastert

veröffentlicht am 03.09.2010 um 18:38 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (ni). Weil die Planung für die Überdachung der Hochzeitshaus-Terrasse noch nicht steht, hat das Bauunternehmen Kögel bei den Arbeiten an der Hamelner Fußgängerzone umdisponiert. Die Verlegung des neuen Pflasters entlang der Geschäfte am Markt und im unteren Teil der Osterstraße wird vorgezogen.

„Es hätte keinen Sinn gemacht, die Terrasse neu zu pflastern und das schöne neue Pflaster dann wieder aufzunehmen, um die Löcher für die Dachkonstruktion in den Betonunterbau zu sägen“, erklärt Projektleiter Gunnar Hoppe. Also habe man flexibel reagiert und die eigentlich erst zu einem späteren Termin geplante Pflasterung entlang der Geschäftshäuser vorgezogen.  Diese Umplanung bei der zeitlichen Abfolge der einzelnen Schritte ist laut Hoppe „sowohl dem flüssigen Bauablauf als auch einer möglichst geringen Beeinträchtigung der Geschäfte geschuldet“. Wie weit die Steinsetzer kommen, bis sie Anfang November ihre Sachen zusammenpacken und den Platz für den Aufbau der Weihnachtsmarkt-Buden räumen müssen, lasse sich heute noch nicht sagen.
 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt