weather-image

Vor 20 Jahren marschierten erstmals Frauen mit

veröffentlicht am 16.09.2013 um 14:53 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Vor zwanzig Jahren: Am Finkenborn stürmen Frauen die Männerbastion Grenzbeziehung. Wal

Hameln (CK). Es war der 25. September 1993. Wie immer trafen sich am früheren Morgen an der Hochzeitshaus-Terrasse Hamelns Männer, um die Grenzen der Stadt abzumarschieren. Und waren erst einmal erleichtert: Die von viele befürchteten Protestaktionen der „Frauen ohne Grenzen“, einem lockeren Zusammenschluss, der sich für die Zulassung auch des weiblichen Geschlechts bei dieser Traditionsveranstaltung stark machte, blieben aus. Vorerst. Denn als sich die Männer zur Mittagsrast auf dem Finkenborn versammelten, überraschten die protestierenden Frauen sie – nicht nur mit ihrer Anwesenheit, sondern auch mit einem Scheck über 1000 D-Mark und rund 30 Eintrittserklärungen für den Verein. Heute, 20 Jahre nach dieser spektakulären Aktion, ist das Mitmarschieren von Frauen kein Thema mehr. Und sie sind auch jetzt wieder willkommen, wenn es am Samstag, 28. September, heißt: „Allet use!“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt