weather-image
15°

Reiterverein musste umbauen / Schau zeigt Zusammenspiel von Mensch und Tier

Von turbulenten Zeiten nichts mehr zu spüren

Hameln. Von warmem Fackelschein beleuchtet und mehreren Hundert Zuschauern mit Applaus begleitet, galoppierten Reiter und Pferde des Reitervereins Hameln über den Boden der Reithalle am Tönebönweg. Mit viel klassischer Musik und fetzigen Country-Songs zeigten Mensch und Tier ihr ganzes Können. Von einer schnellen Springformation über Zirkuslektionen und englischer Dressur bis zu den Arbeitslektionen des Westernreitens wurde alles geboten, was die Herzen von Pferdefreunden höher schlagen lässt.

veröffentlicht am 29.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 17:41 Uhr

270_008_7650885_hm301_2712.jpg

Autor:

Benjamin Krämer
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Sogar die schnaufenden Vierbeiner, für die ein aufgeregter Reiter, eine klatschende Menge und verschiedene Dekorationsgegenstände schon mal eine kleine nervliche Herausforderung sein können, schienen sich der weihnachtlichen Atmosphäre und Besinnlichkeit angepasst zu haben, und sorgten maßgeblich mit für eine gelungene Vorführung. Die beiden Vorsitzenden Hans-Wilhelm Vogeley und Andreas Menke wird es gefreut haben, hatten sie mit ihrem Verein doch gerade erst eine turbulente Zeit hinter sich gebracht: Erst kürzlich mussten einige kostspielige Umbaumaßnahmen durchgeführt werden, da nach dem Bau des Demenzdorfs am Tönebönsee vieles am Stall verändert werden musste. Die rund 300 Mitglieder des Vereins, der früher noch in der Kaserne untergebracht war, werden sich also auf kleinere Veränderungen einstellen müssen, was jedoch nichts an den noch immer optimalen Verhältnissen für Reiter und Pferde ändert: Zwei große Reithallen, ein riesiger Springplatz, ein Offenstall und mehrere Dutzend Boxen. Dazu wird neben dem klassischen englischen Reiten auch das seltenere Westernreiten gelehrt, das „Arbeitsreiten“ der Cowboys.

Dass die Vereinsmitglieder diese Bedingungen auch zu nutzen wissen, zeigte das Weihnachtsreiten nicht nur durch beinahe fehlerlose Darbietungen auch anspruchsvoller Lektionen, sondern auch durch den freundlichen Umgang mit den Tieren. „Uns ist ein guter Umgang mit dem Pferd wichtiger als reine Leistung“, erklärt Schatzmeister Holger Mai. „Wir verstehen uns als Breitensportverein und fördern besonders Motivation und Engagement von Reiterinnen und Reitern. Neueinsteiger lernen zuerst den richtigen Umgang mit dem Pferd, denn das ist die Grundlage für eine gute Ausbildung.“

Mit den grazilen Bewegungen der Tiere, der feierlichen Atmosphäre und den präzise einstudierten Formationen der Aktiven jeder Alters- und Fortschrittsklasse, durften sich auch die skeptischsten Zuschauer am zweiten Weihnachtsfeiertag überzeugen lassen, dass sich der Schwung in den Sattel durchaus lohnen kann. Falls nicht, gibt es schon bald die nächste Möglichkeit, sich von dem Zusammenspiel zwischen Mensch und Pferd zu überzeugen, denn der Reiterverein Hameln begeht im nächsten Jahr sein 90-jähriges Bestehen.

Der Reiterverein veranstaltet am Sonntag, 4. Januar, ein Neujahrsspringen. Beginn ist um 11 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt