weather-image
12°

400 Fans feiern ausgewählte Musicalperlen in der Rattenfängerhalle

Von sexy bis grandios

HAMELN. Nicht nur mit den Hits von Udo Jürgens bereiteten die Tänzer und Tänzerinnen der Broadway Musical Dance Company dem Publikum in der Rattenfänger-Halle eine grandiose Darbietung.

veröffentlicht am 21.01.2019 um 15:27 Uhr

Glänzend: Taddeo Pellegrini in der „Rocky Horror Picture Show“ als Dr. Frank N Furter. Foto: geb
59.225-02

Autor

Sabine Brakhan Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Aber bitte mit Sahne – nicht nur mit dem Medley aus dem Udo Jürgens-Musical „Ich war noch niemals in New York“ wurden am Sonntagabend in der Hamelner Rattenfängerhalle dem Publikum die Sahneschnitten der internationalen Musicalproduktionen serviert. Garniert mit einer grandiosen Darbietung der acht Tänzer und Tänzerinnen der Broadway Musical Dance Company reihten die ausgebildeten Musical-Solisten Timothy Martin, Tamara Peters, Taddeo Pellegrini und Nadja Plattner mit ihren ganz unterschiedlichen Stimmen einen Glanzpunkt an den anderen.

Gleich zu Beginn des Abends, zu dem sich leider nur 400 Musicalfans in der Rattenfängerhalle eingefunden hatten, stiegen die Akteure mit einem Rocky-Medley in den Ring, untermalt von der weltberühmten Rocky-Fanfare und der Boxer-Hymne „Eye of the Tiger“. Ebenfalls neu im Hamelner Gala-Reigen: „Hinterm Horizont“, das Berlin-Musical von Udo Lindenberg sowie das auf der Disney-Verfilmung basierende Musical „Frozen“ („Die Eiskönigin“), mit dem Elsa und Anna in eine Welt aus Eis und Schnee entführten. Hinzu kamen erstmals auch ganz besondere Eigenkreationen, wie die Duett-Versionen des „Unheilig“-Titels „Geboren, um zu leben“ und Ed Sheerans Welterfolg „Perfect“. Überragend bei der Musical-Gala waren die Auftritte von Timothy Martin als Mufasa in „Der König der Löwen“ mit seiner Interpretation vom Titel „Er lebt in Dir“ und Nadja Plattner als Elisabeth mit den berührenden Stücken „Ich gehör nur mir“ und „Wenn ich tanzen will“.

Ebenso beeindruckte Tamara Peters unter anderem mit Freddy Mercurys „Somebody to love“. Und natürlich Taddeo Pellegrini, der nicht nur in Boxershorts, sondern auch im sexiest Outfit des Abends als Rocky verblüffte – einmal in der berühmten Sylvester-Stallone-Rolle des Amateurboxers Rocky Balboa und dann vom Publikum frenetisch gefeiert in der „Rocky Horror Picture Show“ als Dr. Frank N Furter in Mieder, Pumps und heißem String.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt