weather-image
24°

Stadtwerke bieten öffentliche Vortragsreihe im Energietreff an / Teilnahme ist kostenlos

Von gesunden Obstbäumen bis zu Photovoltaik

Hameln. Wie lässt sich im Haushalt ohne großen Aufwand und Komfortverlust Energie einsparen? Welche Fördermöglichkeiten bei der energetischen Modernisierung von Bestandsgebäuden gibt es? Und welcher Wärmeerzeuger bietet die beste Wärme-Lösung fürs Eigenheim? Informationen dazu liefern Experten im Energietreff der Stadtwerke Hameln in der Hafenstraße 14.

veröffentlicht am 10.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 02:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Veranstaltungsreihe startet am Mittwoch, 19. Februar, um 19 Uhr mit dem Vortrag „Stromsparen ohne Komfortverlust“. Diplom-Ingenieur Benjamin Wirries stellt praxistaugliche Energiesparprodukte vor, die zur Entlastung der Haushaltskasse beitragen. Im Speziellen geht es dabei auch um sogenannte „Weiße Ware“ – Haushaltsgeräte im Bereich Kochen und Waschen – sowie um LED-Technik.

Rund die Hälfte aller Heizungsanlagen im Gebiet Hameln-Pyrmont ist veraltet. Mit ihren schlechten Nutzungsgraden zählen sie zu den großen „Energiefressern“ und „Geldvernichtern“. Ein neuer Heizkessel hingegen kann durchschnittlich 20 Prozent Energie einsparen. Doch wie sieht es mit erneuerbaren Energieträgern wie etwa Holzpellets aus? In seinem Vortrag „Wer ist der Richtige? Der optimale Wärmeerzeuger für Ihr Haus“ informiert Diplom-Ingenieur Tobias Timm, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur Weserbergland, am Donnerstag, 27. Februar, um 19 Uhr über die besten Wärme-Lösungen fürs Eigenheim.

Der richtige Schnitt von Obstgehölzen fördert sowohl das Wachstum junger Triebe als auch die Blütenknospenbildung – und damit den Ertrag. Im Workshop „Gesunde Bäume durch Obstbaumschnitt“ vermittelt Diplom-Agraringenieur Jan-Cord Fuhrmann am Freitag, 14. März, von 18 bis 21.30 Uhr, die theoretischen Grundlagen zum Erziehungs- und Erhaltungsschnitt von Obstgewächsen. Die Teilnahme ist möglich in Verbindung mit einem praxisbezogenen Seminar am Samstag, 15. März, um jeweils 9.30 und 13 Uhr, im Wassergewinnungsgebiet Haarbach zwischen Lachem und Hemeringen. Hier können Interessierte die zuvor erlernten Schnittmaßnamen und -techniken am praktischen Beispiel erproben. Am 22. März begehen die Vereinten Nationen seit 1993 jährlich den „Weltwassertag“. Die Stadtwerke wollen dazu ihren Beitrag leisten und bieten am Donnerstag, 20. März, um 17 und um 18 Uhr zum Thema „Die Hamelner Wasserversorgung“ Besichtigungen ihres Wasserwerks II an der Hagenohsener Straße an. Für beide Führungen stellen die Stadtwerke einen Bustransfer bereit. Weiterhin steht am Mittwoch, 2. April, um 19 Uhr eine Jung-Kur fürs Zuhause auf dem Energietreff-Programm der Stadtwerke. Diplom-Ingenieur Norbert Kochannek geht in seinem Vortrag „Vom Altbau zum Niedrigenergiehaus“ auf typische Schwachstellen ein. Die Veranstaltungsreihe schließt am Mittwoch, 7. Mai, um 19 Uhr mit dem Thema „Klimaschonend und rentabel: Photovoltaik“.

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldungen unter 05151/788153 oder per E-Mail an albrecht@gws.de gebeten. Weitere Informationen finden sich auch im Internet unter www.stadtwerke-hameln.de.

red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?