weather-image
×

Vom Suchen und Finden der Kolumbianer

veröffentlicht am 23.03.2010 um 18:24 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (mau). Heike Schweizer hat ihr Handy am Ohr und telefoniert. Nebenbei macht sie Nudeln zum Mittag. Sie wirbelt durch die Küche. „Okay, wo bist du?“, fragt sie den Kolumbianischen Austauschschüler Julian Perez auf Englisch. Er sollte eigentlich mit dem Bus nach Esperde kommen. „Ärmerle?! Ammala? Buchstabier mal.“ Heike Schweizer nimmt einen Kugelschreiber und sucht etwas auf das sie schreiben kann. „E - M - M…Ach, du bist in Emmerthal!“ Heikes Mann Achim fährt los, um den verschollenen 18-Jährigen einzusammeln. Der Kolumbianer ist zu früh ausgestiegen. „Austauschschüler suchen und irgendwo abholen, gehört auch manchmal dazu – das kann sehr witzig sein“, sagt Heike Schweizer.
 Die vierfache Mutter hat zur Zeit noch ein Kind mehr: Denn neben Julian ist auch der Kolumbianer David Fernando Porras zur Zeit als Austauschschüler in Hameln-Pyrmont. David, ebenfalls 18 Jahre alt, wohnt in Esperde bei Familie Schweizer. Er sitzt bereits am Tisch in der Küche mit einem Wörterbuch vor sich und einem Notizbuch mit den ersten Vokabeln, die er aufgeschnappt hat. Dass Julian nicht weiß, wo er ist, findet er witzig. Ihm sei das auch schon passiert in Deutschland, sagt er. „Wir hatten auch schon mal eine Austauschschülerin zu Gast, die ist bis in die Ottensteiner Hochebene gefahren ist mit dem Bus. Der Fahrer hatte so ein Mitleid mit ihr und sie nach der Tour noch hierher gebracht“, sagt Heike Schweizer. Gastvater Achim betritt mit Julian die Küche. Die Kumpels aus Kolumbien begrüßen sich laut und wild gestikulierend. Beide gehen auf das Schiller-Gymnasium. Zur Zeit sind sie noch in sogenannten „Willkommensfamilien“ untergebracht. David bei den Schweizers und Julian in Großenwieden.
 Mit der ehrenamtlichen Austauschorganisation „AFS – Interkulturelle Begegnungen“ sind die Kolumbianer zusammen mit anderen 80 Austauschschülern nach Deutschland gekommen. „Uns ist es total wichtig, dass die Jugendlichen zusammen anreisen und unsere Orientierungsangebote am Anfang mitmachen können“, erklärt Mira-Kristin Rolke von der Organisation. „Es wäre schade für die Kinder, wenn sie in Kolumbien warten müssen und alle anderen schon vorfahren.“ Denn, kurz vor Weihnachten müssen die Schüler in Kolumbien bereits das Visum beantragen, genügen Plätze in Familien gibt es dann oftmals noch nicht. „Meistens finden wir bis Januar eine geeignete Familie“, sagt Mira-Kristin Rolke.
 Manchmal dauere es ein wenig länger, sodass die Jugendlichen für kurze Zeit woanders wohnen. Sollte sich in Hameln-Pyrmont keine geeignete Familie melden, bei der Julian oder David für längere Zeit wohnen können, kann es sein, dass sie die Schule wechseln und umziehen müssen, was ihnen möglichst erspart werden soll – denn hier gefällt es den beiden eigentlich ganz gut, obwohl es rund 20 Grad kälter ist, als in Kolumbien.
 „Meine Hobbys sind Fußball, Schwimmen, Computer und lesen“, sehr viel mehr Deutsch kann David noch nicht. „Zurzeit verständigen wir uns noch mit Händen und Füßen“, erklärt seine Gastmutter. „Neulich gab’s Schweinshaxe Er strahlt immer noch, wenn er davon erzählt. Fleisch mag er, mit dem Gemüseessen müssen wir noch üben“, beschreibt die vorrübergehende Gastmutter.
 Julians Deutsch ist auch noch nicht das beste, aber es reicht, um die Hobbys aufzuzählen: „Auch Fußball und Musik: Electro und Vallenato, das ist Musik aus Kolumbien.“
 Die neuen Gastfamilien müssen keine besonderen Voraussetzungen erfüllen. Es müssen zum Beispiel keine Kinder im gleichen Alter der Austauschschüler geben. „Sie sind ein bisschen wie die eigenen Kinder. Als Gastfamilie muss man für sie Essen machen, einen Schlafplatz zur Verfügung stellen und sie müssen zur Schule zu kommen“, sagt Heike Schweizer.

 4 Nähere Informationen gibt es bei Heike Schweizer unter der Telefonnummer 05157/1353.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige