weather-image
15°
Dritte Jahresausstellung der Hamelner Kunstfreunde in der Pestalozzischule / Vielfalt an Formaten, Formen, Farben

Vom Spaß am Malen und der Freude an der Kunst

Hameln. „Beim Malen stellt sich bei mir ein innerer Ausgleich, eine Harmonie, ein, und darin liegt für mich der Reiz“, erklärt Friedrich Wilhelm Bonhage. Der 76-jährige ehemalige Schriftsetzer ist einer der „Kunstfreunde Hameln“, die in der Aula der Pestalozzischule ihre dritte Jahresausstellung präsentieren.

veröffentlicht am 07.11.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 17:21 Uhr

270_008_4951973_hm203_0711.jpg

Autor:

Ernst August Wolf
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Vor vier Jahren haben sich die „Kunstfreunde“ zu einem freien Verbund zusammengeschlossen. „Alle 14 Tage, jeweils freitags, kommen wir in die Pestalozzischule und malen gemeinsam“, so die Arzthelferin Vera Behling. Zusammen mit der Schauwerbegestalterin Petra Schäfer hat die 55-Jährige die Jahresausstellung organisiert. „Es sind genau 355 Arbeiten von derzeit 21 Ausstellern zu sehen“, erklärt Behling. Tendenz wachsend. „Erst waren es 15, diesmal 21 Aussteller, erst war die Aula nur zu einem Drittel genutzt, heute stehen die Werke dicht an dicht.“

Vielfalt ist angesagt. Zwar überwiegen Landschaftsmotive, doch Farben, Formen und Formate könnten unterschiedlicher nicht sein. Petra Schäfers fast fotorealistischen Seestücke stehen direkt neben einer mediterranen Landschaft, deren Lavendelduft man förmlich zu riechen glaubt, die wiederum leitet über zu Zeichnungen mit Motiven aus der Region und mittendrin erregen Bärbel Hohls grob getupfte, impressionistisch anmutende, ganz in Blau und Schwarz gehaltenen Farbkompositionen die Aufmerksamkeit der Besucher.

Erstmals hat sich mit dem Aerzener Hugo Tölle auch ein Holzschnitzer und Bildhauer unter die Maler gewagt. Seine Skulpturen finden gleich am Eingang starke Beachtung.

Dominiert wird die Ausstellung von der überdimensionalen, großformatigen Darstellung eines Märchenschlosses, das oben auf der Bühne der Aula alles überragt. „Eine vom Künstlerhandel aus Hannover gesponserte Auftragsarbeit für den Hamelner Roll- und Eissportclub“, kommentierte Vera Behling das von ihr, Petra Schäfer, Carla Ewerdt und Frauke Wach geschaffene Gemeinschaftswerk. „Das ist das Schloss der Kartenkönigin aus ‚Alice im Wunderland’ und dient als Kulisse für die diesjährige Aufführung des RESC in der Rattenfängerhalle.“

Am Nachmittag kommen immer mehr Besucher in die Aula, stöbern durch die ausgestellten Bilder, lassen sich von den Malern beraten, und der eine oder andere entscheidet sich zum Ankauf. „Auch der etablierte Kunstbetrieb aus Hameln kommt schon mal zum Spicken“, schmunzelt Vera Behling. „Aber die geben sich nicht zu erkennen. Doch wir spicken bei denen schließlich auch.“

Verkaufszahlen, Ausstellungsumfang, Qualität, alles ansteigend, stellt die künstlerische Leiterin der Ausstellung, Petra Schäfer, erfreut fest. „Entscheidend aber bleibt für uns der Spaß am Malen und die Freude an der Kunst“, sind sich Vera Behling und ihre Kunstfreunde einig.

Ob Extersteine oder Klütturm – Landschaftszeichnungen stoßen immer

auf ein großes Publikumsinteresse. F.: eaw



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt