weather-image
×

„Der wilde Peter“ im Landsommer

Vom Klüt zum königlichen Hof

veröffentlicht am 14.07.2016 um 17:25 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:25 Uhr

Im Gedenkjahr „200 Jahre Sagen der Brüder Grimm“ führen die Mitglieder der Gästeführungen Weserbergland in Zusammenarbeit mit der Hameln Marketing und Tourismus Wanderungen zum Thema Sagen im Weserbergland durch.

„Der wilde Peter von Hameln“ ist zwar eine wahre Geschichte, aber diese sind oft fantastischer als manche Sage. Im Jahre 1724 wurde am Fuße des Klüt ein verwahrloster nackter Junge aufgegriffen, der nicht sprechen konnte. Offensichtlich war es ihm gelungen, nach seiner Aussetzung als Kleinkind zu überleben. An Menschen war er nicht gewöhnt. Man brachte ihn ins Armenhaus. Schließlich interessierten sich viele Gelehrte für dieses Wolfskind und er kam sogar bis an den Hof des Königs von England.

Waldnutzung, die Entstehung von Waldgasthäusern und auch Fort George als Teil der Hamelner Befestigungsanlage sind Themen dieser Führung.

Sie dauert zirka zwei Stunden. Treffpunkt ist der Parkplatz am Finkenborn um 11 Uhr.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt