weather-image
23°

Bauarbeiten an der Münsterbrücke gehen in die nächste Phase / 500-Tonnen-Kran wird aufgebaut

Vollsperrungen und weniger Parkplätze

Hameln (bha/red). Die Bauarbeiten am Westteil der Münsterbrücke werden für die Verkehrsteilnehmer ab Dienstag, 23. August, einige Veränderungen mit sich bringen Unter anderem sollen dann die Parkplätze unter der Hochstraße als Baustelleneinrichtungsfläche dienen und stehen als öffentlicher Stellplatz voraussichtlich bis zum Ende der Gesamtmaßnahme nicht mehr zur Verfügung. Zwar war die Sperrung schon lange angekündigt, bislang kamen die Bauarbeiter jedoch ohne die Fläche aus.

veröffentlicht am 19.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 04:41 Uhr

270_008_4719319_hm203_1908.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Außerdem werden die Behelfsbrücke und der bereits erneuerte Ostteil der Münsterbrücke für den gesamten Verkehr in zwei Nächten vollgesperrt:

Von Donnerstag, 25. August, bis Freitag, 26. August, von 22 Uhr bis 5 Uhr und

von Freitag, 26. August, bis Samstag, 27. August, von 24 Uhr bis 5 Uhr.

Die Vollsperrungen werden für den Aufbau eines Autokranes für die Abbrucharbeiten erforderlich, erklärt Markus Brockmann, Leiter des Geschäftsbereichs Hameln der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Wenn die Abbrucharbeiten an der östlichen Brückenhälfte abgeschlossen sind, wird der Autokran abgebaut und am westlichen Widerlager für die restlichen Abbrucharbeiten aufgebaut. Dieser Kranumbau ist ebenfalls nachts außerhalb der Fahrzeiten des ÖPNV vorgesehen, voraussichtlich von

Montag, 29. August, auf Dienstag, 20. August, in der Zeit von 22 Uhr bis 5 Uhr.

Nachdem die Betonfahrbahnplatte der alten Brücke vollständig abgebrochen ist, erfolgt der Abbruch der Stahlkonstruktion. Hierfür wird die Behelfsbrücke Anfang September für eine Woche voll gesperrt. Der tatsächliche Ausführungstermin für diese Arbeiten wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Die Fußgänger können während der Vollsperrungen weiterhin die Behelfsbrücke benutzen. Lediglich während kritischer Kranarbeiten, wenn die Stahlkonstruktion abgebrochen wird, muss der Fußgängerverkehr kurzzeitig durch Sicherungsposten angehalten werden.

Für die Bauarbeiter beginnt damit eine heiße Phase: Sie werden ab Freitag, 26. August, im Mehrschichtbetrieb rund um die Uhr arbeiten, um den Verkehr so wenig wie möglich zu behindern. Bis Mitte September wird auch an den Wochenenden gearbeitet.

Live-Bilder von den Arbeiten unter .muensterbrücke.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?