weather-image
10°

Vizechefredakteur Wolfhard F. Truchseß in den Ruhestand verabschiedet

Virtuoser Journalist, kritischer Kopf

Wolfhard F. Truchseß ist ein besonderer Mann. Einer von der Sorte, die man heute nur noch selten trifft und die schon vor 33 Jahren eine Ausnahmeerscheinung war. Zum 1. März geht der stellvertretende Chefredakteur der Dewezet in den Ruhestand. Seine Nachfolge tritt Thomas Thimm, Leiter des Dewezet-Newsrooms, an.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 12.11.2016 um 09:41 Uhr

Verleger Günther Niemeyer (li.) und die Dewezet-Redaktion mit Ch
Juni

Autor

Julia Niemeyer Verlegerin / Chefredakteurin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Truchseß’ Charakterkopf repräsentierte für viele Leser auf markante Weise die (ge)wichtigen Seiten der Dewezet: Seine unkonventionelle Haartracht mag zu Beginn seiner Laufbahn im Jahr 1976 bei manchem Leser Misstrauen geweckt haben, wurde jedoch schon bald zum Markenzeichen für redaktionelle Qualität. Truchseß’ Metier war und ist der klassische Journalismus, die Nachricht, der Kommentar, der ausrecherchierte Hintergrundbericht.

Dem Berufsnachwuchs

die Richtung gewiesen

Bis zur Einstellung der überregionalen Dewezet-Redaktion im Jahre 2004 spielte er, der passionierte Klavierspieler, als Leiter des Nachrichten-Ressorts virtuos mit den Meldungen der Presseagenturen, verfasste eigene Beiträge und legte in seinen fundierten Kommentaren ein ums andere Mal den Finger in offene Wunden. Nach den Umstrukturierungen der Redaktion in den folgenden Jahren brachte Wolfhard F. Truchseß (wft) seine Fähigkeiten gewinnbringend in den neu gegründeten Newsroom der Dewezet ein. Seine umfassenden Kenntnisse aus Politik und Wirtschaft sowie seine Vorliebe für ausführliche Interviews gaben der Lokalberichterstattung neue Impulse. Hier entwickelte sich bald eine neue Passion: Die Berichterstattung über das regionale Schulwesen, die Truchseß auch in seiner Rolle als Vorsitzender des Stadtelternrates immer wieder auf die Agenda setzte und mit kritischem Sachverstand betrieb.

Als „Volontärsvater“ ließ wft seit 1989 Generationen junger Nachwuchsjournalisten an seinen Erfahrungen und an seinem Wissen teilhaben und kümmerte sich um alle Belange der redaktionellen Ausbildung. Unter seinem wachsamen und kritischen Blick erwarben seine Zöglinge schnell einen grundsätzlichen Respekt vor jeder noch so kleinen Meldung und nicht zuletzt vor den Regeln der deutschen Sprache. Auch bei gestandenen Redakteuren wog sein Wort schwer. Wolfhard F. Truchseß war dort erfolgreich, wo viele andere scheiterten. Veränderungen nahm er als Herausforderungen an – und blieb sich im Herzen doch immer treu. Wir freuen uns, dass wft der Dewezet auch nach seinem Eintritt in den Ruhestand als regelmäßiger Gast-Autor erhalten bleiben wird. Aber trotzdem: Lieber „Wolla“, wir werden dich vermissen!



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt