weather-image
31°

Großer Andrang im Hamelner Theater / Kostendruck für zwei Schulkonzerte zu hoch

„Vikilu, das ist ein Ozean aus Musikern“

Hameln. „Wir können diesmal leider nur ein Konzert anbieten, denn die Kosten für die Miete des Theaters sind zu hoch“, klagte der mit politischen Äußerungen sonst eher zurückhaltende Vikilu-Direktor Rainer Starke in seinen Begrüßungsworten anlässlich des diesjährigen Sommerkonzertes. Eine Kritik, die bei den Gästen aus der Politik im fast ausverkauften Theater ankam. „Wir müssen über Preisnachlässe nachdenken; vielleicht dadurch, dass wir die Budgets für die Schulen erhöhen und so drohende Defizite ausgleichen“, schlug Heinrich Fockenbrock (FDP) vor. Über die Veranstaltungskosten sei bislang noch nicht diskutiert worden, stellte Stadträtin Gaby Willamowius fest und gab zu bedenken: „Wo fängt man da an, wo hört man auf? Auch das Theater braucht schließlich Einkünfte.“

veröffentlicht am 06.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 21:41 Uhr

270_008_6393362_hm202_0606.jpg

Autor:

Ernst August Wolf


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?