weather-image
19°
×

Auswärtige deuten Ampellicht falsch

Vier Unfälle seit Oktober - Gefahrenstelle soll jetzt entschärft werden

veröffentlicht am 15.12.2014 um 16:33 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (ube). Vier Unfälle, ein Schwer- und drei Leichtverletzte, 48 000 Euro Schaden – und immer derselbe Hergang. Seit Oktober häufen sich an der Kreuzung Thiewall/Erichstraße die Unfälle. Alle stehen in Verbindung mit der Ampelschaltung, die offenbar falsch interpretiert wird. Auf Nachfrage teilte die Polizeiinspektion am Montag mit, die Verkehrskommission habe das Problem erkannt. Die Gefahrenstelle soll entschärft werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige