weather-image
23°

Versammlung der CDU Halvestor im Zeichen des Wahljahres

veröffentlicht am 15.03.2009 um 19:54 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Halvestorf (gro). Ganz im Zeichen des „Super-Wahljahr 2009“ stand die Jahreshauptversammlung des 61 Mitglieder zählenden CDU-Ortsverbandes Halvestorf. Das vergangene Jahr sei, bis auf die eigenen Veranstaltungen recht ruhig gewesen, so der Vorsitzende Thomas Meyer-Hermann. Das werde nun anders. Unsicherheit, die wirtschaftlich und finanzielle Lage bestimmten zurzeit das Denken der Menschen. Umso wichtiger sei es, die Menschen dazu zu motivieren, zu den Wahlen zu gehen. Besonders wies der Vorsitzende auf den Bürgerentscheid am 19. April zur Fußgängerzonensanierung in Hameln hin. „Bekommt das die notwendige Mehrheit, sind die von der Stadt geplanten Maßnahmen an der Fußgängerzone für zwei Jahre nicht möglich.“ Zu Gast war in der Versammlung Hans-Peter Thul (CDU), Mitglied des Bundestages. Er referierte zur politischen Lage und gab einen Ausblick auf die Zukunft aus seiner Sicht, nannte die FDP "Wunschpartner", kritisierte die "Linken" und begrüßte das Konjunkturpaket II.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?