weather-image
13°

Verpflichtung zur Wachsamkeit

Was bei Soldaten und Polizisten vorausgesetzt wird – nämlich der verantwortliche Umgang mit Waffen, muss auch für Jäger und Sportschützen selbstverständlich sein. Das gilt zunächst für die sichere Verwahrung von Pistolen, Gewehren und Munition. Wie sie unter Verschluss zu halten sind, ist gesetzlich geregelt – mithilfe der deutschen Waffengesetze, die als die strengsten der Welt gelten. Da muss nichts mehr verschärft werden. Daran müssen sich Waffenbesitzer nur halten. Wird gegen Gesetze verstoßen, kann es zu einer Tragödie wie in Winnenden kommen.

veröffentlicht am 02.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 12.11.2016 um 04:21 Uhr

Autor:

Karin Rohr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wichtiger als die Diskussion um eine Verschärfung der Gesetze ist die Ausweitung der Kontrollen. Sie sind unerlässlich, um „schwarze Schafe“ aufzuspüren und Fahrlässigkeiten bei der Aufbewahrung von Waffen vorzubeugen. Das entbindet Vereine allerdings nicht von der Pflicht, darüber hinaus ein wachsames Auge auf ihre Mitglieder zu halten. Im eigenen Interesse. Und um zu verhindern, dass durch das Versagen Einzelner alle Schützen oder Jäger an den Pranger gestellt werden.k.rohr@dewezet.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?