weather-image
15°
Ortsrat identifiziert Risikobereiche und fordert Abstellung durch die Stadt

Verkehrsprobleme in Hilligsfeld

HILLIGSFELD. Verkehrsprobleme in den Hamelner Ortsteilen werden fast immer von den Ortsräten identifiziert und bei der Stadtverwaltung zur Sprache gebracht. So auch auf der jüngsten Sitzung des Ortsrates Hilligsfeld, wo gleich sechs Verkehrsthemen angesprochen wurden.

veröffentlicht am 15.11.2017 um 15:10 Uhr

Von einem Telefonkasten komplett verdeckt wird eines der drei Verkehrsschilder gegenüber der Einmündung des Maschweges in die Hilligsfelder Straße. Autofahrer können das untere Schild erst im letzten Moment sehen. Foto: wft
wft 4

Autor

Wolfhard F. Truchseß Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Thema 1: Die Einfahrt für von Hameln kommende Autofahrer von der B 217 auf die Hilligsfelder Straße. Ortsbürgermeister Friedrich Baltruschat moniert hier, dass der Richtungshinweiser auf Klein-Hilligsfeld und Herkensen die Sicht auf die Fußgängerquerung versperre und damit eine Gefahrensituation darstelle. So wie auf der gegenüberliegenden Seite, wo Autofahrer durch eine gelbe Blinkanlage vor Fußgängern gewarnt würden, müsse das auch an der Einfahrt in die Hilligsfelder Straße geschehen, forderte der Ortsrat einstimmig.

Thema 2: Ebenso einstimmig forderte das Gremium, etwa 50 Meter vor der verengten Ausfahrt auf die B 217 ein Schild mit der Aufschrift „Bei Stau hier halten“ anzubringen, um einen Rückstau auf der B 217 zu vermeiden.

Thema 3: Bereits seit mehr als einem Jahr ist nach Feststellung des Ortsrates die Farbe auf der Straße an der Einfahrt vom Maschweg in die Hilligsfelder Straße verblasst und damit die Verkehrsführung nicht mehr sicher. Dies sei bereits mehrfach bei der Stadtverwaltung angesprochen worden, ohne dass etwas geschehen sei, kritisierte der Ortsrat und stellte einstimmig den Antrag, diesbezüglich erneut bei der Stadt aktiv zu werden. Es könne ja wohl nicht so schwierig sein, hier einen ordnungsgemäßen Zustand herzustellen, erklärten die Ortratsmitglieder einhellig.

Kaum zu sehen sind Fußgänger, die an der Einfahrt von der B 217 nach Hilligsfeld die Straße überqueren wollen. Foto: wft
  • Kaum zu sehen sind Fußgänger, die an der Einfahrt von der B 217 nach Hilligsfeld die Straße überqueren wollen. Foto: wft

Thema 4: Genau gegenüber der Einfahrt des Maschweges finden sich drei übereinander angeordnete Warnschilder, die auf die enge Durchfahrt auf die B 217 verweisen. Für Autofahrer, die von Klein-Hilligsfeld kommen, ist das unterste dieser Schilder mit der Entfernungsangabe „100 m“ allerdings erst im letzten Moment sichtbar, weil es durch einen hohen Telefonkasten verdeckt wird. Einstimmig forderte der Ortsrat deshalb, die Schilder in größerer Höhe anzubringen.

Thema 5: Ein leidiges Thema ist nach Darstellung des Ortsrates das Parken in Teilbereichen der Hasperder Straße. Hier komme es immer wieder zu schwierigen Situationen vor allem für die Öffi-Busse oder landwirtschaftliche Fahrzeuge. Um die Lage an den neuralgischen Stellen zu entschärfen, verlangt der Ortsrat eine Ortsbegehung mit den städtischen Verantwortlichen. Für denkbar hält der Ortsrat die Einrichtung von Parkbuchten, um die Durchfahrt für größere Fahrzeuge zu erleichtern.

Thema 6: Obwohl auf der Hasperder Straße Tempo 30 gilt, werde dort doch „sehr zügig“ gefahren, haben Ortsratsmitglieder beobachtet. Auf Höhe der Einmündung des Flachsrottenweges müsse deshalb ein Geschwindigkeitsdisplay aufgestellt werden. Ein Termin dafür steht allerdings noch nicht fest.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare