weather-image
20°

Die Wahrnehmung steht im Mittelpunkt

Verkehrsgottesdienst spricht alle Sinne an

Hameln (tis). Auch in diesem Jahr wird es wieder einen ökumenischen Verkehrsgottesdienst in Hameln geben. Als Termin ist Sonntag, 13. September, vorgesehen, und auch das Thema steht schon fest: „Etwas wahr(-)nehmen“.

veröffentlicht am 24.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 12.11.2016 um 05:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein erstes Gespräch zwischen der Verkehrswacht Hameln, der Polizei, den verschiedenen Kirchengemeinden und Schulen hat bereits stattgefunden. Dort wurde auf die Veranstaltung des vergangenen Jahres zurückgeblickt, die unter dem Motto „Müde – im Straßenverkehr“ stand. „Wir waren uns alle einige, es war ein toller Verkehrsgottesdienst“, erklärt der Geschäftsführer der Verkehrswacht, Andreas Hinz, gleichzeitig Verkehrssicherheitsberater bei der Polizei.

Dieses Jahr geht es vor allem um Einschätzen, Erfahrung und mit den Sinnen wahrnehmen und umsetzen. Aus ersten Ideen und weiteren Gesprächen soll wieder ein interessantes Programm zusammengestellt werden, mit einem ökumenischen Gottesdienst vorweg. Der Verkehrswacht-Geschäftsführer: „Wichtig ist, dass wie in den Vorjahren alle Beteiligen erneut ein Mitmachen zugesichert haben.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?