weather-image
16°
×

Verkehrschaos vorprogrammiert? Hastenbeckerweg wird zur Einbahnstraße

veröffentlicht am 25.05.2012 um 12:15 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hameln (red). Der Hastenbecker Weg (B 1) wird zur Einbahnstraße: Ab Dienstag, 29. Mai, rücken Baumaschinen an, der gesamte Streckenbereich von der Einmündung Fluthamelstraße bis zum Anschluss Deisterstraße/B 217 wird erneuert.

Folge: Der Hastenbecker Weg ist nur noch als Einbahnstraße in Richtung Stadtzentrum befahrbar. Der Verkehr in Richtung Hildesheim muss umgeleitet werden.

Dabei wird für den überörtlichen Verkehr eine weiträumige Umleitung über die B 217 ausgeschildert. Für den innerörtlichen Verkehr besteht eine Umleitungsempfehlung über die Mühlenstraße, Hafenstraße, Guter Ort, Kuhlmannstraße und Fluthamelstraße. Auf dieser Strecke werden die Ampelschaltungen optimiert, um den zusätzlichen Verkehr aufnehmen zu können.

„Behinderungen werden nicht zu vermeiden sein“, heißt es aus dem Rathaus. Autofahrer sollten den Bereich vor allem während des Berufsverkehrs meiden oder ihn möglichst weiträumig umfahren.

Die Bauarbeiten sollen Ende August abgeschlossen sein. Bis dahin wird sich der Hastenbecker Weg in eine Großbaustelle verwandeln. Zunächst werden die Entwässerungsrinnen auf einer Länge von zwei Kilometern erneuert; außerdem wird eine Busbucht neu hergestellt. In einem weiteren Schritt soll die Stadthamelbrücke demontiert und durch einen Betondurchlass ersetzt werden. Letzte Bauphase: die komplette Erneuerung der Fahrbahndecke inklusive Unterbau. „Es ist ein sehr ambitionierter Zeitplan, aber wir wollen die Bauphase im Interesse der Autofahrer und Anlieger möglichst kurz halten“, lautet die Einschätzung aus dem Rathaus.

Grund der Bauarbeiten sind laut Stadtverwaltung erhebliche Fahrbahnschäden, die durch die starke Verkehrsbelastung verursacht werden. Die Stadt Hameln hat im Auftrag der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr die Bauleitung übernommen. Die Kosten in Höhe von 1,5 Millionen Euro übernimmt der Bund.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt