weather-image
16°
… und plötzlich sitzt ein Turmfalke im Büro

Verflogen ...

Hameln. Gründlich verflogen hat sich ein Turmfalke in einem Hamelner Industriegebiet. Der Vogel tauschte einen Ansitzast gegen den Granitboden in einem Bad im ehemaligen Cemag-Gebäude am Hottenbergsfeld. Jacqueline van de Bosch, Mitarbeiterin der Firma Aequitas WBL, hatte den entkräfteten, aber offenbar unverletzten Vogel entdeckt – und richtig bestimmt. „Ein Bussard ist größer und eine Eule ist vom Kopf her anders“, erzählte die Angestellte. Für Sven Hildebrandt von der Hamelner Feuerwehr war es dann ein Leichtes, den Vogel einzufangen. Das Tier wurde später zur Wildtier- und Artenschutzstation nach Sachsenhagen gefahren. fn

veröffentlicht am 04.08.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 21:21 Uhr

270_008_7752175_hm122_fn_0408.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Turmfalke ist der am häufigsten vorkommende Falke in Mitteleuropa. Dieses Tier sitzt entkräftet auf dem Boden eines Bades im ehemaligen Cemag-Gebäude am Hottenbergsfeld.fn



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt