weather-image
14°

Bauaufsicht hat das Objekt fest im Auge / Stadt steht mit Eigentümer in engem Kontakt

Verfall des Hauses schreitet weiter fort

Hameln (ni). Das Haus ist seit Jahren unbewohnt; in den mit Backsteinen ausgemauerten Gefachen zeigen sich große Löcher, der Putz fällt von den Wänden. Der alte Fachwerkbau an der Ecke von Kleiner Straße und Neuer Marktstraße bietet ein Bild des Jammers.

veröffentlicht am 02.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 19:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Gebäude befindet sich laut Auskunft der Verwaltung in Privatbesitz. Eine Handhabe, den Eigentümer zum Handeln zu zwingen, gebe es nicht, solange von dem Haus keine Gefahr für die Menschen ausgehe, die den angrenzenden Bürgersteig benutzen. Trotz bröckelnder Fassade und eines Gesamteindruckes, der anderes befürchten lässt: Das Haus zeige zwar Anzeichen fortschreitenden Verfalls, stehe aber keinesfalls kurz vor dem Einsturz. Passanten hätten also nichts zu befürchten, heißt es aus dem Rathaus. Zumal die Bauaufsicht ein strenges Auge auf die Ruine habe. „Jeden zweiten Tag geht ein Mitarbeiter da vorbei und guckt, dass nichts Schlimmes passiert“, versichert Stadtsprecher Dietmar Wittkop.

Dass der Anblick alles andere als schön und dem Erscheinungsbild der historischen Altstadt ganz und gar nicht zuträglich ist, räumt Wittkop ein – und stellt für einen unbestimmten Zeitpunkt in der Zukunft Besserung in Aussicht. Die Stadt stehe in engem Kontakt mit dem Eigentümer („wir sind froh, dass der überhaupt gesprächsbereit ist“) und wisse darum, dass er mit dem Objekt etwas vorhabe. Allerdings sei es heutzutage nicht einfach, eine Immobilie zu vermarkten; die Umsetzung dieses Vorhabens könnte sich also noch hinziehen, so Wittkop. Wieviel von dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude noch zu retten ist, werde sich erst zeigen, wenn der Eigentümer die Sanierung tatsächlich in Angriff nimmt. Welche Pläne er mit dem Haus hegt, verrät die Verwaltung nicht. Der Eigentümer habe ein Recht darauf, dass darüber Stillschweigen gewahrt werde.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt