weather-image
22°
Vermietung am Gesundheitscampus Wilhelmstraße

Verbleiben: 800 Quadratmeter

HAMELN. Schulplatz mit feinster Aussicht über Hameln – das wird den Schülerinnen der Hebammenschule zusätzlich zu ihren neuen Klassenräumen geboten. Sie und die Schüler der Gesundheits- und Krankenpflegeschule sind vor einiger Zeit aus dem roten Backsteinhaus in die oberste Etage des benachbarten „Gesundheitscampus’ Wilhelmstraße“ umgezogen. Die Sana-Geschäftsführung zeigt sich mit den bisherigen Vermietungen zufrieden.

veröffentlicht am 16.04.2017 um 08:52 Uhr

Der „Gesundheitscampus’ Wilhelmstraße“. Foto: Dana
Birte Hansen

Autor

Birte Hansen Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In dem einstigen Krankenhaus verbleiben von ursprünglich insgesamt 13 000 zur Verfügung stehenden Quadratmetern noch etwa 800, die vermieten werden können – vorausgesetzt, der Facharzt, dessen Unterschrift kurz bevorsteht, wie Marco Kempka sagt, zieht mit seiner Praxis auf 300 Quadratmeter ein.

Unterm Strich zeigt sich Kempka, Geschäftsführer der Gesundheitseinrichtungen Hameln-Pyrmont GmbH, unter deren Dach das Sana Klinikum Hameln-Pyrmont angesiedelt ist, zufrieden mit der Entwicklung an der Wilhelmstraße. Als „nicht vermietbar“ gelten an diesem Standort etwa 3200 Quadratmeter, die auf Technik, Heizung und Flure entfallen, 8700 seien inzwischen vermietet, an: das Ameos-Klinikum Hameln mit psychiatrischen Einrichtungen, die genannten Schulen, mehrere Ärzte, die sich zusätzlich neben der Nutzung durch das Sana Klinikum im Ambulanten Operationszentrum in freien Zeitfenstern einmieten, ein Sanitätshaus, das dort Lagerflächen angemietet hat, der Schreibdienst „Sana centru. medis“, die Erziehungsberatungsstelle des Landkreises und das Medienzentrum des Landkreises.

Auch die Theatergruppe „Tivis Märchenspiel“ hat ihre Räume an der Wilhelmstraße. Ebenfalls dort untergebracht ist die Psychosomatische Behandlungseinheit für Kinder und Jugendliche des Sana Klinikums, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin.

Arbeiten und lernen mit schönem Ausblick. Foto: Sana
  • Arbeiten und lernen mit schönem Ausblick. Foto: Sana
...und toller Terrasse. Foto: Dana
  • ...und toller Terrasse. Foto: Dana

Ein tragfähiges Konzept für die Nachnutzung des Krankenhausstandorts Wilhelmstraße war im Jahr 2010 Bestandteil der Verhandlungen, die der damalige Eigentümer des Kreiskrankenhauses – der Landkreis Hameln-Pyrmont – mit den Bewerbern führte. Der Sana-Kliniken AG schwebte damals ein Gesundheitscampus unter anderem mit mehreren „vielen kleinen Mietern“, vor allem mehreren Arztpraxen, vor. Schnell sei jedoch deutlich geworden, dass daraus nichts werde, erzählt Kempka. Am veranschlagten Mietpreis, wie zeitweise gemutmaßt wurde, scheint es am Ende nicht gelegen zu haben: Der von sieben Euro pro Quadratmeter ist laut Kempka nicht nach unten unten angepasst worden.

Für die verbleibende Fläche lägen Anfragen vor, die jedoch noch nicht in einen Vertrag gemündet sind. Manchmal müssten auch Anfragen abgelehnt werden, wenn sie beispielsweise nur das Mieten von 150 Quadratmetern statt 300, die an einem einst als Krankenhausflur gestalteten Flur liegen.

Das kleinteilige Stückeln der Fläche ist dabei durchaus schwierig, wie Kempka schildert. Auch über eine Eigennutzung für ein Lager werde im Sana-Klinikum nachgedacht. Das seien jedoch noch „alles vage Überlegungen“.

Dass für die Komplett-Auslastung des Gesundheitscampus’ mehr Jahre als zunächst gehofft, ins Land gezogen sind, sieht Kempka gelassen. „Wir sind ja nicht in Vorleistung gegangen.“ Investiert werde immer nur dann, wenn die Verträge unterschrieben sind – der Vorteil der Mieter: Sie bekommen neu gestaltete Räume nach Wunsch. Insgesamt hat Sana laut Kempka einen „hohen einstelligen Millionenbetrag“ in das Gelände an der Wilhelmstraße gesteckt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare