weather-image
17°

Sitzbank zerstört und Infotafel verunziert

Vandalen wüten auf Klütkuppe

HAMELN. Seine Liebe zu bekunden, ist das Eine, es auf Kosten anderer zu tun, was ganz anderes. So geschehen am Klütturm, wo ein Liebender oder eine Liebende eine Infotafel mit einer Liebeserklärung verunziert haben. Mutmaßliche Vandalen eines anderen Schlags haben ihrer Zerstörungswut an einer der Sitzbänke freien Lauf gelassen. Schäden, die inzwischen allerdings behoben worden sind.

veröffentlicht am 02.05.2019 um 16:08 Uhr

Inzwischen ist nicht nur die beschädigte Sitzbank wieder ganz, auch die Schmiererei wurde von der Infotafel entfernt. Foto: Grenzbezieher/pr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit „großer Verärgerung“ hätten Forstamtsleiter Ottmar Heise und der Vorstand des Vereins für Grenzbeziehung und Heimatpflege „die jüngste Vandalismusattacke“ auf der Klütkuppe festgestell. Noch vor den Ostertagen, schätzen die Grenzbezieher, hätten „einige Chaoten“ eine der Sitzbänke beschädigt. Eine der Infotafeln war schon vor längerer Zeit beschmiert und damit unleserlich geworden. „Bei der sehr stabilen Sitzgelegenheit war das starke Holzbrett zerstört worden und musste durch ein neues ersetzt werden“, schildert Grenzebezieher-Präsident Werner Sattler gegenüber der Dewezet. Auch die aufwendige Beseitigung der Schmiererei habe viel Zeit in Anspruch genommen. Da sich die Grenzbezieher für die von ihnen initiierten und finanzierten Objekte auch bei der Pflege und Unterhaltung in der Pflicht sähen, sei die Beseitigung der mutwilligen Beschädigungen noch vor Ostern durch Vereinsmitglied und „Allroundhandwerker“ Patrick Howind fachmännisch beseitigt worden. „Nun können sich die vielen Besucher der Klütkuppe wieder über den geschichtsträchtigen Ort informieren und den schönen Blick vom Hausberg auf die Stadt genießen“, meint Sattler. Nach Abschluss der Reparaturarbeiten habe sich auch Forstamtsleiter Ottmar Heise sehr zufrieden mit der Arbeit gezeigt und den Grenzbeziehern für ihr Engagement gedankt.pk

Foto: Grenzbezieher/pr


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?