weather-image
15°

FDP sieht Kubicki-Äußerungen als Diskussionsgrundlage

„Unsere soziale Wärme in den Vordergrund rücken“

Hameln (HW). Schleswig-Holsteins FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki wird oft als Machtmensch und Strippenzieher, aber auch als Heckenschütze tituliert. Immer wieder sorgt er mit Kommentaren und Provokationen bundesweit für Wirbel. Gestern hat der Liberale aus dem hohen Norden den nordrhein-westfälischen FDP-Chef Christian Lindner für die Rösler-Nachfolge ins Gespräch gebracht. „Lindner ist für mich der geborene neue Bundesvorsitzende“, sagte Kubicki, der sich zudem für eine Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP ausgesprochen und eine politische Neuausrichtung seiner Partei gefordert hat. Sätze, die an der Basis in Hameln durchaus auf Verständnis stoßen.

veröffentlicht am 02.08.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 20:41 Uhr

270_008_5701029_hm303_0208.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt